Castilla y León: Kroon vor Dekker und Mollema

Niederländisches Podium in Spanien, Klöden abgeschlagen

25.03.2008  |  (rsn) – Niederländischer Dreifacherfolg in Spanien: Karsten Kroon (CSC) setzte sich auf der 2. Etappe der Vuelta a Castilla y León über 141,7 km von Segovia nach Avila mit drei Bergen der 2. Kategorie und einem Schlussanstieg vor seinen Landsleuten Thomas Dekker und Bauke Mollema (beide Rabobank) durch. Der Spanier Alberto Contador (Astana) verteidigte als Fünfter seine Gesamtführung.

Den Großteil der Etappe kontrollierte Astana, das am Vortag einen Doppelerfolg seiner beiden Kapitäne Contador und Levi Leipheimer hatte feiern können. Im letzten der drei Kategorie-2-Anstiege setzte sich eine fünf Fahrer starke Gruppe vom Feld ab, die aber noch vor der Bergwertung wieder eingefangen wurde. Im Finale, das über Kopfsteinpflasterpassagen hinauf zum Ziel in Avila führte, kam es zu zahlreichen Attacken, die meistversprechende wurde von Samuel Sanchez (Euskaltel) lanciert. Auf dem letzten Kilometer wurde aber auch der Spanier wieder von den Verfolgern geschluckt. Den finalen Sprint entschied schließlich Krooin vor seinen beiden Landsleuten für sich. Andreas Klöden, der bereits im Auftaktzeitfahren nicht in die Entscheidung hatte eingreifen können, verlor mehr als zwei Minuten und kam in einer der letzten Gruppen ins Ziel.

Vor der morgigen 3.Etappe hat Vorjahressieger Contador vier Sekunden Vorsprung auf Leipheimer und 13 Sekunden auf Dekker.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)