Paris-Nizza: Chavanel gewinnt Etappe

Rebellin hängt Gesink ab und holt sich Gelb

15.03.2008  |  (rsn) - Am vorletzten Tag der Fernfahrt Paris-Nizza hat der Italiener Davide Rebellin die Führung in der Gesamtwertung übernommen. Auf dem 206 Kilometer langen, mit sieben Bergwertungen gespickten 6. Teilstück von Sisteron nach Cannes konnte der Gerolsteiner-Kapitän den bis dato so starken Gesamtführenden Robert Gesink (Rabobank) abhängen und das Gelbe Trikot übernehmen. Die Etappe gewann der Franzose Sylvain Chavanel (Cofidis) vor dem Spanier Luis Leon Sanchez (Caisse d`Epargne) und dem US-Amerikaner Bobby Julich (CSC).

Gesink, der in der entscheidenden Rennphase keinen Teamkollegen mehr an seiner Seite hatte, verlor auf der Abfahrt vom letzten Berg des Tages, in der Rebellin attackiert hatte, viel Zeit auf seine Konkurrenten und kam mit 90 Sekunden Rückstand ins Ziel. In der Gesamtwertung rutschte er vom ersten auf den vierten Platz ab.

Rebellin kann sich seines ersten Gesamtsiegs bei der "Fahrt in die Sonne" aber noch lange nicht sicher sein, denn er führt vor der morgigen schweren Schlussetappe mit nur drei Sekunden vor seinem Landsmann Rinaldo Nocentini (Ag2r). Damit wird es auf dem 119 Kilometer langen Teilstück rund um Nizza, das über drei Berge der 1. Kategorie führt, wohl zum großen Showdown zwischen den beiden Italienern kommen. Lange Zeit geprägt wurde die Etappe von einer Spitzengruppe um den Österreicher Bernhard Kohl (Gerolsteiner) und den späteren Etappendritten Julich. Erst auf den letzten Kilometern wurden die Ausreißer von Rebellin und Co. eingeholt. Im Finale konnte sich schließlich Chavanel, der bereits einen Tag das Gelbe Trikot getragen hatte und ein starkes Rennen fährt, aus der Spitzengruppe um Rebellin und Nocentini lösen und den Sieg einfahren. Rebellin kam mit sechs Sekunden Rückstand auf dem fünften Platz hinter seinem Landsmann Damiano Cunego (Lampre) ins Ziel.

Später mehr

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)