Paris-Nizza: Stimmen zur 5. Etappe

Gesink: Ein schöner, aber harter Tag

14.03.2008  |  (rsn) – Etappensieger Carlos Barredo (Quick Step) ist mit sich und seinem Team sehr zufrieden, Robert Gesink hat einen schönen, aber anstrengenden Tag in Gelb erlebt und Christian Wegmann freut sich über seinen italienischen Kapitän. Stimmen zur 5. Etappe:

Carlos Barredo (Quick Step, Etappensieger): “Zunächst habe ich hart gearbeitet, um mich im Gesamtklassement zu verbessern, aber gegen Ende merkte ich, dass ich wahrscheinlich der stärkste Fahrer der Gruppe war – also bin ich auf Sieg gefahren. Zuerst Steegmans, jetzt ich und außerdem haben wir drei Fahrer unter den besten Zehn der Gesamtwertung, das ist großartig für das Team. Ich könnte nicht glücklicher sein. In den nächsten Tagen muss ich sehen, wie es läuft. Ich habe schon viel hier gearbeitet und könnte müde werden. Aber ich werde mein Bestes geben und sehen, was dabei rauskommt.“

Robert Gesink (Rabobank, Gelbes Trikot): "Mein erster Tag im Gelben Trikot war schön, aber er hat schon ein sehr weh getan. Das Tempo war die ganze Teit über hoch. Wir haben nicht erwartet, dass es so hoch sein würde. Die Ausreißergruppe war für uns nicht das ideale Szenario. Ich habe mir unterwegs schon Sorgen um mein trikot gemacht, aber am Ende ging alles gut.

Christian Wegmann (Sportlicher Leiter Gerolsteiner): "Davide hat seine tolle Position gehalten. Das war das Wichtigste heute. Das sah sehr souverän aus. Er hat sich keine Blöße gegeben oder Zweifel an seiner Form aufkommen lassen.“

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)