Paris-Nizza: Allrounder muss aufgeben

Wagner: Es ging einfach nicht mehr

14.03.2008  |  (rsn) - Die deutschen Fahrer und Teams sind bei Paris-Nizza bisher von Stürzen wahrlich nicht verschont geblieben. Auch Robert Wagner machte unliebsame Bekanntschaft mit dem Asphalt. Der Skil-Neuzugang kam wie viele seiner Kollegen auf der zweiten Etappe zu Fall. Dabei zog sich der Allrounder eine Hüftprellung und einen Bluterguss im Oberschenkel zu, was ihn schließlich zur Aufgabe zwang.

,,Ich bin die zweite Etappe zwar noch zu Ende gefahren und habe auch die dritte Etappe in Angriff genommen, aber es ging einfach nicht mehr", so Wagner zu Radsport news. ,,Gestern bin ich dann nach Hause gefahren. Ich werde jetzt erst einmal nur auf der Rolle fahren können." Bis zur Hel van het Groene Hart (Kat. 1.1) am 23. März hofft Wagner allerdings wieder fit zu sein.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)