Wer startet bei Paris-Nizza?

Auch Gerolsteiner zögert bis zur letzten Minute

06.03.2008  |  (Ra) – Drei Tage vor Beginn der Fernfahrt Paris-Nizza wartet der Veranstalter ASO noch auf die vorläufigen Aufstellungen von drei Teams: Gerolsteiner, Liquigas und Saunier Duval. Aufgrund der andauernden Querelen zwischen ASO und dem Weltverband UCI zögern diese Mannschaften offenbar bis zur letzten Minute, bevor sie ihre Starter öffentlich bekannt geben.

Silence Lotto teilte in einer Pressemeldung den Start des ProTour-Gesamtsiegers Cadel Evans, des Italieners Dario Cioni sowie des ukrainischen Neuzugangs Yaroslav Popovych mit. Allerdings wurde der Veranstalter über die Teilnahme des Trios noch nicht informiert. Rabobank bestätigte den Start des Spaniers Juan Antonio Flecha sowie des jungen Robert Gesink. High Road zog dagegen mit George Hincapie, Mark Cavendish, Roger Hammond und Bradley Wiggins gleich vier Fahrer aus seinem ursprünglichen Aufgebot zurück.

Wahrscheinlich starten werden nach dem neuesten Stand außerdem folgende namhafte Fahrer: Het Volk-Sieger Philippe Gilbert (Fdjeux), Davide Rebellin, Oliver Zaugg, Bernhard Kohl (Gerolsteiner), Damiano Cunego (Lampre), Daniele Bennati (Liquigas), David Millar (Slipstream), Jens Voigt, Fränk Schleck (beide CSC), Thor Hushovd (Credit Agricole), David Moncoutié, Sylvain Chavanel (beide Cofidis), Christophe Moreau (Agritubel), Oscar Pereiro (Caisse d’Epargne).

Quelle: cyclingnews.com

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)