Italienischer Zeitfahrmeister will erstes Gelbes Trikot

Ganna: Bis zum Grand Départ sind PCR-Tests die größten Gegner

Foto zu dem Text "Ganna: Bis zum Grand Départ sind PCR-Tests die größten Gegner"
Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) im Zeitfahren der Italienischen Meistersachaften | Foto: Cor Vos

25.06.2022  |  (rsn) – Nachdem er im vergangenen Jahr als Titelverteidiger bei den Italienischen Zeitfahrmeisterschaften als Vierter sogar das Podium verpasst hatte, konnte Filippo Ganna (Ineos Grenadiers) bei den diesjährigen Titelkämpfen die Dinge wieder gerade rücken.

Nach seinem in San Giovanni al Natisone überlegen herausgefahrenen dritten nationalen Titel kann der zweimalige Zeitfahrweltmeister dem Grand Départ zuversichtlich entgegenblicken. Am 1. Juli zählt Ganna bei seinem Tour-de-France-Debüt im Einzelzeitfahren von Kopenhagen zu den Top-Favoriten auf den Sieg und das erste Gelbe Trikot.

In den letzten Tagen vor dem Start der 109. Frankreich-Rundfahrt sorgt sich der 25-jährige Italiener am meisten um seine Gesundheit. So wird Ganna auch nicht im Meisterschaftsrennen auf der Straße antreten, um das Risiko einer Corona-Infektion zu minimieren. “Wir müssen vorsichtig sein und abwarten, was in den nächsten Tagen passiert. Die nächsten Gegner, die es zu bezwingen gilt, sind die PCR-Tests“, sagte der Ineos-Profi der “Gazzetta dello Sport“.

Nachdem er in den beiden vergangenen Jahren nach Siegen in den Auftaktzeitfahren des Giro d’Italia das Rosa Trikot der ersten Grand Tour des Jahres eroberte, will Ganna in knapp einer Woche in der dänischen Hauptstadt in seiner Spezialdisziplin zum Maillot Jaune stürmen.

Dazu waren die Italienische Zeitfahrmeisterschaften eine gelungene Generalprobe, mehr aber auch nicht. “Das Tricolore-Trikot ist sehr wichtig, aber für das Gelbe Trikot muss ich 110 Prozent geben“, betonte er nach dem Rennen. “Die Bedingungen waren hier nicht super, und ich muss in den letzten Tagen noch etwas Feintuning betreiben. Ich werde versuchen, frisch an den Start zu gehen, so wie in den letzten beiden Jahren beim Giro“, fügte Ganna an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Tour of Szeklerland (2.2, ROU)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)