Später Saisonstart bei Katalonien-Rundfahrt

Hirschi: “Die Ardennenklassiker sind nicht in Gefahr“

Foto zu dem Text "Hirschi: “Die Ardennenklassiker sind nicht in Gefahr“"
Marc Hirschi hat bei UAE Emirates einen Dreijahresbetrag unterschrieben. | Foto: uaeteamemirates.com

22.03.2021  |  (rsn) – Weil ihm ein Weisheitszahn entfernt werden musste und er dadurch in Trainingsrückstand geriet, kann Marc Hirschi (UAE Team Emirates) erst am heutigen Montag bei der Katalonien-Rundfahrt in die Saison einsteigen. Ursprünglich war die UAE Tour vor einem Monat als erstes Rennen im Trikot seines neuen Teams vorgesehen.

Die weiteren Ziele im Frühjahr sollen wegen der Verzögerung aber nicht fraglich sein. “Die Ardennenklassiker sind nicht in Gefahr“, sagte der der Fleche-Wallonne-Gewinner und Zweite von Lüttich-Bastogne-Lüttich vor dem Start der spanischen WorldTour-Rundfahrt.

Zur Vorbereitung trainierte Hirschi, dessen Vertrag im Winter bei DSM aus immer noch unbekannten Gründen vorzeitig aufgelöst worden war, auf Teneriffa zwei Wochen am Teide in der Höhe. Schon im Winter hatte er dort mit seinen neuen Teamkollegen ein Trainingslager bezogen.

“Jetzt muss ich hier in Katalonien schauen, wie ich mich fühle. Vor dem ersten Rennen ist man immer nervös, aber ich denke, dass es ein guter Test werden wird. Ich will mich aber auch nicht zu sehr unter Druck setzen und schaue von Tag zu Tag“, kündigte Hirschi an.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)