Bora startet mit Selig bei Bredene Koksijde Classic

Alpecin - Fenix: Bei Mailand-Sanremo alle für van der Poel

18.03.2021  |  (rsn) - Bei seiner zweiten Teilnahme an Mailand-Sanremo ist Mathieu van der Poel (Alpecin - Fenix) gemeinsam mit Titelverteidiger Wout Van Aert (Jumbo - Visma) der Top-Favorit. Deshalb ist das Aufgebot seines Teams ganz auf den Niederländischen Meister ausgerichtet, der beim Primavera-Debüt 2020 Dreizehnter auf der Via Roma wurde. Helferdienste für van der Poel verrichten werden die Belgier Dries De Bondt, Otto Vergaerde, Senne Leysen und Gianni Vermeersch sowie der Italiener Kristian Sbaragli und der Tscheche Petr Vakoc.

+++
Bora startet mit Selig bei Bredene Koksijde Classic

Rüdiger Selig wird am Freitag beim belgischen Eintagesrennen Bredene Koksijde Classic (1.Pro) sein Comeback feiern können. Der Anfahrer von Pascal Ackermann, der sich bei dem Trainingsunfall am Gardasee eine Gehirnerschütterung zugezogen hatte, bildete gemeinsam mit Patrick Gamper, Martin Laas, Lukas Pöstlberger, Nils Politt, Juraj Sagan und Matthew Walls das Aufgebot von Bora - hansgrohe. Dagegen wird Ackermann, der 2019 der bisher letzte Gewinner der Bredene Koksijde Classic ist, nicht mit dabei sein. Der Pfälzer gibt am Samstag sein Debüt bei Mailand-Sanremo.

+++
Ex-Sieger Kristoff führt UAE-Team bei Mailand-Sanremo an

Angeführt von Alexander Kristoff tritt das UAE Team Emirates am Samstag bei Mailand-Sanremo an. Der 33-jährige Norweger war in jüngster Vergangenheit einer der erfolgreichsten Starter beim italienischen Radsport-Monument. Kristoff holte sich 2014 den Sieg bei Mailand-Sanremo und musste sich im Jahr darauf nur John Degenkolb geschlagen geben. Dazu wurde er zweimal Vierter (2017, 2018), einmal Sechster (2016) sowie einmal Achter (2013). Weitere Optionen bieten dem Team der Kolumbianer Fernando Gaviria, Fünfter von 2017, sowie der Italiener Matteo Trentin, der 2016 und 2018 jeweils den zehnten Platz belegte. Komplettiert wird das siebenköpfige Aufgebot durch Trentins Landsleute Davide Formolo und Alessandro Covi sowie den Argentinier Maximiliano Richeze und Kristoffs Landsmann Sven Erik Byström.

+++
Simon Yates gibt Debüt bei Tour of the Alps

Simon Yates (BikeExchange) will beim kommenden Giro d’Italia (8. - 30. Mai) erstmals in seiner Karriere das Rosa Trikot erobern. Als Generalprobe auf die 104. Italien-Rundfahrt wird der 28-jährige Brite die Tour of the Alps (19. - 23. April) nutzen, wie die Veranstalter der Rundfahrt durch Österreich und Norditalien ankündigten. “Ich bin zum ersten Mal bei der Tour of the Alps dabei und freue mich schon sehr darauf. Die TotA passt perfekt in meine Saisonplanung und ist der ideale Härtetest im Hinblick auf den Giro d’Italia“, wurde Yates in einer Pressemitteilung zitiert. Der Vuelta-Sieger von 2018 gab sein Saisondebüt ebenfalls in Italien: Die Strade Bianche beendete er auf Platz 63, bei Tirreno-Adriatico belegte Yates als Titelverteidiger den zehnten Gesamtrang.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)