Anzeige
Anzeige
Anzeige

“Normalerweise sollte ich starten“

Entwarnung: Naesen kann wohl trotz Sturzes zur Ronde antreten

Foto zu dem Text "Entwarnung: Naesen kann wohl trotz Sturzes zur Ronde antreten"
Oliver Naesen (Ag2r La Mondiale) | Foto: Cor Vos

29.03.2018  |  (rsn) - Das verregnete Dwats door Vlaanderen hatte am Mittwoch ein prominentes Opfer: Oliver Naesen (Ag2r La Mondiale). Der Belgische Meister und Mitfavorit für die Flandern-Rundfahrt am kommenden Sonntag stürzte und musste sein letztes Vorbereitungsrennen vorzeitig aufgeben. Er wurde ins Krankenhaus nach Gent gebracht und dort geröntgt, so dass sein Sportdirektor Julien Jurdie sich unmittelbar nach dem Rennen "pessimistisch" ob der Aussichten auf einen Start am Sonntag äußerte. Einen Tag später aber gab das Team nun Entwarnung: Naesen steht genau wie der Deutsche Nico Denz im Kader für die Ronde.

Anzeige

"Die Ärzte haben mich nochmal über den Zustand informiert und normalerweise sollte ich am Sonntag die Flandern-Rundfahrt in Angriff nehmen können", wird Naesen in einer Pressemitteilung seines Teams zitiert. "Natürlich ist es nie ideal kurz vor einem großen Rennen zu stürzen. Aber trotzdem bin ich sehr motiviert vor dem Rennen des Frühjahrs. Außerdem will ich die Ronde einfach auch nicht verpassen, wenn ich schon Träger des Belgischen Meistertrikots bin."

Der letzte Satz klingt nicht nach besonders großem Optimismus in Sachen Spitzenresultat. Doch Naesen backt nach dem Sturz vom Mittwoch wohl bewusst kleine Brötchen, um nicht zu viel erwarten zu lassen. Schließlich kann er noch nicht sicher sein, wie sich sein Knie unter Rennbelastung verhält. "Wenn seine Erholung in die richtige Richtung geht, sollte alles funktionieren und in gutem Zustand sein", so Teamarzt Grégory Ornon. Das kleine Wörtchen 'wenn' spielt in seinen Formulierungen aber eben auch noch eine Rolle.

Der Kader von Ag2r La Mondiale für die Flandern-Rundfahrt: Nico Denz, Rudy Barbier, Tony Gallopin, Oliver Naesen, Gediminas Bagdonas, Stijn Vandenbergh, Julien Duval

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige