CroMo-Rahmen, Scheibenbremsen, Zehngang

Vello Gravel: Das erste faltbare Schotterrad weltweit

Foto zu dem Text "Vello Gravel: Das erste faltbare Schotterrad weltweit"
| Foto: Vello Bike

08.01.2022  |  Vor fast zehn Jahren, im Sommer 2013, entwickelte der Industrie-Designer Valentin Vodev in Wien die ersten Ideen und Skizzen für ein neues Faltrad. Zusammen mit Valerie Wolff gründete er dann "Vello Bike", anfangs mithilfe einer Crowdfunding-Kampagne finanziert. Die kleine Manufaktur verkauft mittlerweile rund 4000 Fahrräder pro Jahr, und hat bereits den "Red Dot Design Award", den österreichischen Staatspreis für Design und etliche weitere Preise erhalten.

Im vergangenen Herbst haben die Wiener ein Gravelbike präsentiert -
das erste faltbare Schotterrad weltweit. "Die Flexibilität eines Faltrades trifft die sportliche Performance und Geländetauglichkeit eines Gravelbikes", sagte Valentin Vodev bei der Vorstellung in Paris: "Aktuell ist der natürliche Lebensraum unserer Vellos der urbane Raum. Mit dem Vello Gravel eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten - in unwegsamerem Gelände im Umland von Städten."

Mit dem Faltmechanismus lässt sich das Vello Gravel ganz einfach im Zug oder im Auto mitnehmen, und Gravel-Strecken außerhalb der Stadt sind so unkompliziert zu erreichen.

Der Rahmen besteht wie alle Vellos aus

klassischem Chrom-Molybdän-Stahl. Im Unterschied zu den bisherigen Urban-Modellen hat es deutlich breitere Zwei-Zoll-Reifen, gut geeignet für Schotter und unbefestigte Wege. Am Cockpit ein typischer Gravel-Lenker mit ausgestellten Enden, mit den Brems-Schalt-Hebeln für die Shimano-105-Zehngang-Schaltung. Gestoppt wird mit mechanischen Scheibenbremsen.

Das Vello Gravel bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten der Anpassung: So finden sich Befestigungs-Ösen am Rahmen, um Front- und Heckgepäckträger zu montieren. Mit den passenden Taschen und weiteren Accessoires wie Schutzblechen ist das Vello Gravel ein perfektes Rad für auch längere Touren.

Im kommenden Sommer, so Vello-
Geschäftsführer Vodev, soll die E-Version des Gravelbikes auf der Eurobike vorgestellt werden - wie alle Vello-Elektro-Modelle mit einem "Zehus"-Motor in der Hinternabe ausgestattet. Anders als herkömmliche Pedelec-Antriebe ist der "Zehus" deutlich kleiner, und kann sich während der Fahrt wieder aufladen.

Die Daten
Rahmen: Multi-Size, Unisex, Chrom-Molybdän-Stahl; Stoßdämpfer mit Elastomer-Magnet-Faltung
Farbe: Anthrazit
Lenker, Griffe: Gravel
Sattel: Selle Royal Matrix
Sattelstütze: Satori Aluminium 30,9 x 500 mm
Vorbau: voll adjustierbar
Schaltwerk: Shimano 105 10-Gang
Antrieb: Kette
Kettenblatt: 54 Z., doppelter Kettenschutzring
Kassette: 11 - 36 Z.
Entfaltung: 2,40 m - 7,85 m
Bremssystem: Scheibenbremsen, mechanisch
Bremshebel: microShift STI, integrierter Schalt- und Bremshebel
Reifen: 20 Zoll, Schwalbe Billy Bonkers Performance 2.0
Pedale: Aluminium-Falt-Pedale
Klingel: leicht, elegant
Gewicht: 11,9 kg (o. Ped.)
Faltmass: H: 65 cm x L: 79 cm x B: 39 cm
Preis 2290 Euro
100 % montiert, bei Lieferung fahrbereit.

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern

 
Weitere Informationen

Vello Bike
Brand Store
Reinprechtsdorfer Str. 58 - 60
1050 Wien

Fon: 0043 660 66 83 556

E-Mail: support@vello.bike
Internet: www.vello.bike

JEDERMANN-RENNEN DIESE WOCHE
  • Keine Termine