Nach Eneco Tour

Wiggins bleibt an der Spitze der Weltrangliste

Foto zu dem Text "Wiggins bleibt an der Spitze der Weltrangliste"
Tour-Sieger Bradley Wiggins (Sky) führt nach wie vor die Weltrangliste an. | Foto: ROTH

13.08.2012  |  (rsn) – Die am Sonntag zu Ende gegangene Eneco Tour hat auf den ersten 20 Positionen der Weltrangliste des Radsportweltverbandes UCI zu keinen Veränderungen geführt. Tour-Sieger Bradley Wiggins (Sky) führt nach wie vor mit 601 Zählern die Einzelwertung souverän vor dem Spanier Joaqium Rodriguez (Katusha/404) an. Dritter bleibt der Tour-Dritte Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale/400).

Von Platz 42 auf Rang 21 verbesserte sich der Niederländer Niki Terpstra (Omega Pharma-QuickStep/160), der Dritte der Eneco Tour. Sein Landsmann Lars Boom (Rabobank), der die Rundfahrt gewann, rückte 44 Positionen vor und wird jetzt mit 148 Punkten auf Platz 24 geführt. Als bester deutscher Fahrer belegt André Greipel (Lotto Belisol/102) Platz 39.

Die Mannschaftswertung führt weiterhin Team Sky (1.318) mit deutlichem Vorsprung auf Liquigas-Cannondale (988) an. Dahinter tauschten Omega Pharma QuickStep (3./826) und Katusha (4./761) die Plätze. Unverändert auf dem 18. und letzten Platz wird mit 145 Punkten Saxo Bank-Tinkoff Bank geführt, das Team von Alberto Contador, der bei der kommenden Vuelta a Espana zu den großen Favoriten zählt.

In der Nationenwertung hat Spanien auf Platz eins nur noch 46 Punkte Vorsprung auf Italien (1.090). Platz drei belegt Großbritannien (1.040). Die Schweiz (338) behauptete Rang neun. Deutschland verlor eine Position und ist nun Zwölfter (262). Luxemburg (90) rangiert auf Position 23, Österreich (51) bleibt unverändert auf Platz 25.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • GP Stad Zottegem (1.1, BEL)
  • Grand Prix des Marbriers (1.2, FRA)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)