Paris-Roubaix-Sieger sammelt weiter Punkte

Boonen baut seine Führung in der Weltrangliste aus

Foto zu dem Text "Boonen baut seine Führung in der Weltrangliste aus"
Paris-Roubaix-Sieger Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) baute mit seinem vierten Triumph beim französischen Frühjahrsklassiker seine Führung in der Weltrangliste aus. | Foto: ROTH

09.04.2012  |  (rsn) – Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) hat mit seinem Sieg bei Paris-Roubaix seine Führung in der Weltrangliste des Radsportweltverbandes UCI ausbauen können. Der 31 Jahre alte Belgier kommt nun auf 366 Punkte und hat 156 Zähler Vorsprung auf den Australier Simon Gerrans (GreenEdge). Zwei Punkte weniger als der Mailand-San Remo-Sieger hat der drittplatzierte Samuel Sanchez (Esuakletl/208) auf seinem Konto. Der Spanier gewann am Samstag die Baskenland-Rundfahrt, konnte sich aber in der Einzelwertung nicht verbessern.

Auch auf den Rängen vier bis sechs gab es keine Veränderungen. Der Italiener Vincenzo Nibali (Liquigas-Cannondale/182) behauptete Rang vier vor seinem slowakischen Teamkollegen Peter Sagan und dem Spanier Alejandro Valverde (Movistar/167).

Der beste Schweizer, Michael Albasini (GreenEdge/112), wird nun auf Rang zehn geführt, sein derzeit verletzter Landsmann Fabian Cancellara (RadioShack-Nissan/86) folgt vier Plätze dahinter. Bester deutscher Fahrer ist Zweitfahrweltmeister Tony Martin (Omega Pharma-QuickStep/52) auf Rang 30, vier Positionen vor dem Österreicher Bernhard Eisel (Sky/50).

In der Teamwertung führt weiter Omega Pharma-QuickStep mit nunmehr 547 Punkten. Einen deutlichen Abstand hat bereits das auf Rang zwei geführte russische Katusha-Team (382). Mit weiteren sechs Zählern Rückstand belegt Liquigas-Cannondale Rang drei. Das luxemburgische RadioShack-Nissan-Team (327) belegt unverändert Platz sechs.

In der Nationenwertung bleibt Spanien mit nun 717 Zählern vorn, gefolgt von Belgien (567), das Italien (566) auf Rang drei verdrängte. Die Schweiz (198) behauptet den sechsten Platz, Deutschland (84) bleibt Zwölfter, Österreich (51) Neunzehnter. Luxemburg belegt mit einem Zähler Rang 28.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)