Das Graue Trikot / Teil 16

Ansteckende Cervélo-Schwäche

Von Guido Scholl

Foto zu dem Text "Ansteckende Cervélo-Schwäche"

Inigo Cuesta (Cervélo TestTeam)

Foto: ROTH

16.09.2009  |  (rsn) - Es wird immer enger im Ü35-Klassement der Vuelta - Inigo Cuesta, der Mann im Grauen Trikot, hat gestern in den Wirren des Finales erneut Zeit eingebüßt und liegt nun gerade mal 37 Sekunden vor Koos Moerenhout. Fast derselbe Abstand wie zwischen Valverde und Gesink. Es kommt möglicherweise zum Wimpernschlagfinale beim letzten Zeitfahren. Oder auch nicht - denn Cuesta scheint momentan einen gewaltigen Hänger zu haben. Gestern erreichte er das Ziel wieder als letzter der Ü35-Fahrer, wenn man vom gestürzten Roger Hammond mal absieht.

Es scheint nur eine Frage der Zeit zu sein, wann Cuesta von Moerenhhout überholt wird - vielleicht passiert das schon heute? Cuestas schwache Leistungen in den vergangenen Tagen scheinen ein Resultat des insgesamt eher uninspirierten Auftretens seiner Cervélo-Mannschaft zu sein. Wäre da nicht Simon Gerrans' phänomenaler Etappensieg gewesen, müsste deren Spanien-Rundfahrt als Schlag ins Wasser verbucht werden. Schon bei der Tour de France glänzte Cervélo ausschließlich mit Etappensiegen von Heinrich Haussler und Thor Hushovd.

In der Gesamtwertung ging seinerzeit Carlos Sastre völlig unter, bei der Vuelta vergeigt Jose Angel Gomez Marchante. Der beste Cervélo-Profi in der Gesamtwertung ist der Ire Philip Deignan auf Platz 18, Gomez Marchante ist nach verheißungsvollem Beginn auf Rang 24 abgerutscht. Kein Wunder, dass auch Cuesta wenig feurig fährt - die allgemeine Cervélo-Schwäche steckt an. Da kann man nur gute Besserung wünschen, sonst wird das Graue Trikot allzu leichte Beute für den Niederländer Moerenhout.

Wertung „Graues Trikot“:
1. Inigo Cuesta (CTT, 40)
2. Koos Moerenhout (RAB, 35) +0:37
3. Matteo Tosatto (QST, 35) +28:30
4. Bingen Fernandez (COF, 36) +36:47
5. Sebastien Hinault (ALM, 35) +42:01
6. Jose Luis Arrieta (AGR, 38) +57:36
7. Marco Velo (QST, 35) +1:04:50
8. Roger Hammond (CTT, 35) +1:08:49
9. Stuart O’Grady (SAX, 36) +1:13:44
10. Matthé Pronk (VAC, 35) +1:31:56
11. Massimiliano Mori (LAM, 35) +1:50:17
12. Jose-Vicente Garcia Acosta (GCE, 37) +1:56:03

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine