Das Graue Trikot / Teil 12

Grausamer Tag für Wino und Chechu

Von Guido Scholl

Foto zu dem Text "Grausamer Tag für Wino und Chechu"

Alexander Winokurow (Astana)

Foto: ROTH

12.09.2009  |  (rsn) - Das war ein grausamer Tag für Astana: Topfavorit Alex Winokurow und Titelverteidiger Chechu Rubiera haben gestern die Segel gestrichen. Nur noch 13 Kontrahenten sind im Kampf um das Graue Trikot der Vuelta a Espana 2009 übrig geblieben. Und da auch Koos Moerenhout (jetzt 11:30 Minuten zurück) und Matteo Tosatto (24:05 zurück) am Freitag ordentlich Zeit verloren haben, ist Inigo Cuesta mittlerweile der Ü35-Konkurrenz weit enteilt. Ob da noch jemand ernsthaft für Spannung sorgen kann?

Doch die Leistungsschwankungen speziell von Winokurow haben ja gezeigt, dass man sich seiner Sache niemals sicher sein kann. Ein kleiner Rheuma-Anfall, und schon hätte auch Cuesta zu kämpfen. Was wohl Wino gestern taumeln ließ? Schließlich meinte er offenbar zu Beginn der Etappe noch, angreifen zu müssen. Vielleicht ein Anfall von Altersstarrsinn? Dagegen hilft bekanntermaßen keine Salbe. Oder er wollte in aller Ruhe daheim in Kasachstan seinen 36. Geburtstag feiern. Doch dieser Anlass steht erst in vier Tagen bevor. Reist Wino mit dem Lada nach Hause und braucht deshalb so lange? Mach keine KaSachen, Junge! Oder muss er noch viel vorbereiten, weil es eine epochale Feier werden soll?

Spannend wird es im Kampf um Platz drei: Tosatto und Bingen Fernandez liegen gleich auf, nachdem Letztgenannter gestern in der Ausreißergruppe eine gute Figur machte und zeitgleich mit dem Mann in Grau das Ziel am Alto de Velefique erreichte. Auch Sebastien Hinault (+29:56) kann sich noch Hoffnungen auf einen Podestplatz machen. Doch dahinter metert's gewaltig.

Am Schluss des Ü35-Klassements hat Vicente Garcia Acosta (+1:29:48), nachdem er gestern wieder jede Menge Arbeit zu verrichten hatte, nun die Graue Laterne von Massimiliano Mori (+1:28:12) übernommen. Garcia Acosta ist damit Sechstletzter des Gesamtklassements. Fünf aus seiner Sicht junge Hüpfer sind noch langsamer als der 37-jährige Txente. Das sollte ihm doch Moral geben für die nächsten Etappen.

Wertung „Graues Trikot“:
1. Inigo Cuesta (CTT, 40)
2. Koos Moerenhout (RAB, 35) +11:30
3. Matteo Tosatto (QST, 35) +24:05
4. Bingen Fernandez (COF, 36) +24:05
5. Sebastien Hinault (ALM, 35) +29:56
6. Roger Hammond (CTT, 35) +41:48
7. Jose Luis Arrieta (AGR, 38) +46:16
8. Stuart O’Grady (SAX, 36) +49:40
9. Marco Velo (QST, 35) +53:05
10. Matthé Pronk (VAC, 35) +1:20:16
11. Franck Bouyer (BBO, 35) +1:24:40
12. Massimiliano Mori (LAM, 35) +1:28:12
13. Jose-Vicente Garcia Acosta (GCE, 37) +1:29:48

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine