Kufstein – Kitzbüheler Horn, 133,6 Kilometer

70. Österreich Rundfahrt, Vorschau 3. Etappe

Foto zu dem Text "70. Österreich Rundfahrt, Vorschau 3. Etappe"
Das Feld am Weg zum Kitzbüheler Horn | Foto: Reinhard Eisenbauer

09.07.2018  |  (rsn) - Folgt am Kitzbüheler Horn der dritte Sieg in Folge für Bahrain-Merida? Vom WM-Startort Kufstein geht es über 133,6 Kilometer in den mondänen Skiort nach Kitzbühel. Dort kommt es wohl zu einer Vorentscheidung bei der 70. Österreich Rundfahrt. Schon oft führte der Anstieg am Kitzbüheler Horn zu einer großen Selektion im Kampf um die Gesamtwertung, und auch in diesem Jahr wird es der erste Gradmesser für die Favoriten sein, denn hier müssen alle Asse ihre Karten aufdecken.

Am Oberen Stadtplatz in Kufstein erfolgt der Start zur 3. Etappe. Die Festungsstadt im Tiroler Unterland ist auch Startort der WM 2018 in Innsbruck-Tirol im September. Danach führt der Tagesabschnitt über Rattenberg, die kleinste Stadt Österreichs, zur ersten Sprintwertung. Hier erfolgt im Herbst der Zeitfahrstart bei den Straßenweltmeisterschaften. Nach der Bergwertung am Walchsee und dem Sprint in Kössen folgt wenige Kilometer später die letzte Bergwertung in Schwendt, ehe nach dem letzten Sprint beim Ortsanfang Kitzbühel der schwere Schlussanstieg  wartet.

Auf einem der schwierigsten Radberge Europas plagen sich die Radprofis über 7,6 Kilometer mit maximal 23 Prozent Steigung. Um 14:10 Uhr wird der Etappensieger beim Alpenhaus erwartet. Die großen Favoriten auf den Tagessieg sind Hermann Pernsteiner (Bahrain-Merida), Riccardo Zoidl (Felbermayr-Simplon-Wels), Javier Moreno (Delko-Marseille), Alexey Lutsenko (Astana), Alexander Foliforov (Gazprom), Louis Meintjens (Dimension Data) und Oldie Janez Brajkovic (Adria Mobil).

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour of Black Sea (2.2, TUR)