Nationale Zeitfahrmeisterschaften

Jungels siegt in Luxemburg, Thomas holt Titel in Großbritannien

Foto zu dem Text "Jungels siegt in Luxemburg, Thomas holt Titel in Großbritannien"
Bob Jungels (Quick-Step Floors) ist in Luxemburg Zeitfahrmeister geworden. | Foto: Cor Vos

29.06.2018  |  (rsn) - Nachdem er sich im Vorjahr überraschend Jempy Drucker (BNC) geschlagen geben musste, hat sich Bob Jungels (Quick-Step Floors) in Luxemburg den Zeitfahrtitel zurückgeholt. Der Lüttich-Bastogne-Lüttich-Gewinner benötige in Abwesenheit des Titelverteidigers für die 23,4-Kilometer-Strecke von Redingen/Redange 29:15 Minuten und damit bei seinem insgesamt vierten Zeitfahrsieg 1:09 Minuten weniger als der zweitplatzierte Alex Kirsch (WB Aqua Protect Veranclassic). Dritter wurde Tom Thill (Differdange-Lorsch/+2:16).

+++

Im Alter von 32 Jahren ist Geraint Thomas (Sky) erstmals Britischer Zeitfahrmeister geworden. Der Dauphiné-Gesamtsieger bewältigte am Donnerstag den 39,7 Kilometer langen Kurs in Northumberland in der Zeit von 48:55 Minuten und verwies Harry Tanfield (Canyon Eisberg) mit 37 Sekunden Vorsprung auf Rang zwei. Mit 54 Sekunden Rückstand belegte der fünfmalige Zeitfahrmeister Alex Dowsett (Katusha- Alpecin) Rang drei - es war seine immerhin achte Podiumsplatzierung in Folge. Titelverteidiger Steven Cummings (Dimension Data) war nicht am Start.

+++

Jenseits des Ärmelkanals konnte sich Pierre Latour (AG2R) dagegen über die Titelverteidigung freuen. Der 24-Jährige, der bei der Tour als Helfer von Romain Bardet eine wichtige Rolle spielen soll, erzielte in Mantes-la-Jolie nach 45,4 Kilometern mit 57:36 Minuten eine überragende Bestzeit und war 2:23 Minuten schneller als sein Teamkollege Tony Gallopin, der ebenfalls im AG2R-Tour-Aufgebot steht. Dritter wurde mit 2:31 Minuten Rückstand Neo-Profi Benjamin Thomas (Groupama - FDJ).

+++

Tom Skujins (Trek-Segafredo) holte sich erstmals in Lettland den Titel im Zeitfahren. Der Teamkollege von John Degenkolb ließ in der Hauptstadt Riga über 32,4 Kilometer in der Zeit von 38:37 Minuten Gatis Smukulis (Delko Marseille/+1:25) und Vorjahressieger Aleksejs Saramotins (Bora-hansgrohe/+1:28) hinter sich.

+++

Im Nachbarland Estland feierte Tanel Kangert seinen zweiten Gewinn einer Zeitfahrmeisterschaft nach 2013. Der Astana-Profi setzte sich gegen Alo Jakin und Norman Vahtra durch.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Binck Bank Tour (2.UWT, INT)
  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)