Die Teams der 104. Tour de France

Lotto Soudal: Greipel will Zabels Rekord knacken

Foto zu dem Text "Lotto Soudal: Greipel will Zabels Rekord knacken"
Lotto Soudal | Foto: Cor Vos

27.06.2017  |  (rsn) - radsport-news.com stellt alle 22 Teams der 104. Tour de France vor, die am 1. Juli mit einem 14 Kilometer langen Einzelzeitfahren in Düsseldorf beginnt. Lotto Soudal aus Belgien setzt wieder auf einen deutschen Sprinter, der Erik Zabels Tour-Rekord übertreffen könnte.

LOTTO SOUDAL

Land: Belgien
Hauptsponsor: Lotto, Soudal
Branche: Nationale Lotterie, Klebstoffe
Teamchef: Marc Sergeant
Radausrüster: Ridley

Das Tour- Aufgebot: Lars Bak (DEN), Tiesj Benoot (BEL), Thomas De Gendt (BEL), Tony Gallopin (FRA), André Greipel (GER), Adam Hansen (AUS), Jürgen Roelandts (BEL), Marcel Sieberg (GER), Tim Wellens (BEL)

Rückblick 2016: Besonders ein Name stach bei Lotto Soudal heraus: Thomas De Gendt. Der Belgier wurde Zweiter der 5. Etappe nach Le Lioran, trug mehrere Tage das Bergtrikot, war fast schon Dauergast in Spitzengruppen und krönte seinen Auftritt in Frankreich mit dem Etappensieg am Mont Ventoux. Ausgerechnet André Greipel dagegen wollte nicht wirklich in Fahrt kommen: Auf der 3. Etappe in Angers verpasste der Deutsche Meister als Zweiter noch knapp den Tagessieg, im Anschluss folgte allerdings ein missglückter Sprint dem nächsten. Doch dann schlug der "Gorilla“ auf den Champs-Élysées zu und erlöste am letzten Tag sich und seine Mannschaft. Tony Gallopin konnte nicht an frühere Tour-Auftritte anknüpfen, und auch Adam Hansen blieb über die drei Wochen eher unauffällig. Nach Paris schaffte er es trotzdem – zum 15. Mal in Folge bei einer Grand-Tour.

Ausblick 2017: Das Team wirkt ausgeglichener besetzt als in den Vorjahren. Zwar stehen Greipel mit Lars Bak, Adam Hansen, Jürgen Roelandts und Marcel Sieberg noch vier Helfer zur Seite, mit dem Rest geht das Team jedoch anderen Ambitionen nach. De Gendt soll seinen Auftritt aus dem Vorjahr wiederholen und sich über drei Wochen aktiv in Fluchtgruppen präsentieren. Der Belgier durfte sowohl ein Kandidat für Etappensiege als auch auf das Bergtrikot werden.

Ebenfalls auf Etappenjagd werden Gallopin, Tim Wellens und Tour-Debütant Tiesj Benoot gehen. Für die Gesamtwertung hat Lotto Soudal auch diesmal keinen Fahrer in seinen Reihen. Und vordergründig bleibt das Ziel: Einen guten Tour-Auftritt durch Greipel hinlegen – siegreich beendete Massensprints durch den 34-jährigen Hürther bleiben der schnellste Weg zum Erfolg.

Beeindruckend: Greipel konnte seit seinem Debüt 2011 bei jeder Tour mindestens eine Etappe gewinnen. Ein weiterer Erfolg und er würde zum deutschen Rekordhalter Erik Zabel (12 Etappensiege) aufschließen.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Volta Ciclista a Catalunya (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Normandie (2.2, FRA)
  • Le Tour de Langkawi (2.HC, MAS)