Die Teams der 104. Tour de France

Ag2R: Die große französische Hoffnung im Aufgebot

Foto zu dem Text "Ag2R: Die große französische Hoffnung im Aufgebot"
Ag2R | Foto: Cor Vos

28.06.2017  |  (rsn) - radsport-news.com präsentiert alle 22 Teams der 104. Tour de France, die am 1. Juli mit einem 14 Kilometer langen Einzelzeitfahren in Düsseldorf beginnt. Die Ag2R-Equipe tritt mit der großen französischen Hoffnung an und hat wieder das Podium in Paris im Visier.

AG2R-LA MONDIALE

Land: Frankreich
Hauptsponsor: AG2R La Mondiale
Branche: Versicherungen
Manager: Vincent Lavenu
Radausrüster: Focus

Das Tour-Aufgebot: Jan Bakelants (BEL), Romain Bardet (FRA), Axel Domont (FRA), Mathias Frank (SUI), Ben Gastauer (LUX), Cyril Gautier (FRA), Pierre Latour (FRA), Oliver Naesen (BEL), Alexis Vuillermoz (FRA)

Rückblick 2016: Teammanager Vincent Lavenu hatte allen Grund zur Freude: Zwei Jahre nach dem überraschenden zweiten Gesamtplatz von Jean-Christophe Péraud schaffte mit Romain Bardet ein weiterer Fahrer aus seinem Team den Sprung auf die zweithöchste Podeststufe in Paris. Angesichts der großen Konkurrenz war das ein nicht unbedingt zu erwartendes Ergebnis. Bardet fuhr eine konstant gute Tour, doch sein Meisterstück legte der Franzose auf der 19. Etappe zur Bergankunft nach Saint-Gervais Mont Blanc ab. Hier attackierte der 25-Jährige kurz vor dem Schlussanstieg, sorgte für den ersten französischen Tagessieg und schaffte den Sprung auf Platz zwei im Gesamtklassement, den er bis nach Paris verteidigte. Kein Zweifel: Die Tour war ein voller Erfolg für Bardet und seine Equipe.

Ausblick 2017: Bardet ist die große Hoffnung der Franzosen für diese Tour, entsprechend schwer wiegt die Last für den 26-Jährigen. Allerdings dürfte ihm die Route besser liegen als die des Vorjahres. Die Zeitfahrkilometer wurden reduziert, das Terrain offener für Attacken gestaltet. Zwar wird Bardet diesmal von der Konkurrenz wohl deutlich stärker beobachtet. Dafür ist auch seine Mannschaft besser besetzt als noch 2016: Mit Mathias Frank (selber schon Gesamtachter der Tour) fand das Team den Wunschfahrer, der Bardet auch im Hochgebirge wirkungsvoll unterstützen kann.

Außerdem bewies Pierre Latour mit seinem Etappenerfolg bei der Vuelta 2016 großes Kletterpotenzial. Mit Alexis Vuillermoz, Jan Bakelants oder Oliver Naesen verfügt das Team über weitere erstklassige Rennfahrer, die sowohl als Helfer antreten als auch erfolgreich auf Etappenjagd gehen können. Für Bardet ist ein erneuter Platz auf dem Podium möglich.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de Suisse (2.UWT, SUI)
  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Tour de Hongrie (2.1, HUN)
  • Grand Prix Cycliste de (2.2, CAN)
  • Giro Ciclistico d´Italia (2.2U, ITA)
  • Midden-Brabant Poort Omloop (1.2, NED)
  • Tour of Malopolska (2.2, POL)
  • Oberösterreichrundfahrt (2.2, AUT)
  • Ronde de l´Oise (2.2, FRA)
  • Baloise Belgium Tour (2.HC, BEL)
  • Tour de Korea (1.2, KOR)