Gelingt die Rettung nach Cult Energy-Rückzieher?

Stölting verrät am Mittwoch, wie es weitergeht

Foto zu dem Text "Stölting verrät am Mittwoch, wie es weitergeht"
Fabian Wegmann und Linus Gerdemann waren beide für die Cult Energy-Stölting Group vorgesehen. | Foto: radsport-news.com

15.12.2015  |  (rsn) - Die Stölting Group wird sich am Mittwoch zur Zukunft des Rennstalls äußern. Dies bestätigte Teammanager Christian Große-Kreul gegenüber radsport-news.com. Über den Inhalt der Pressemitteilung wollte er vorab aber nichts sagen.

Das Team Stölting und der dänische Zweitdivisionär Cult Energy wollten zur Saison 2016 fusionieren und gemeinsam die Cult Energy-Stölting Group bilden. Vor wenigen Tagen kündigte die dänische Seite allerdings aufgrund eines angeblichen Vertrauensbruchs die Partnerschaft auf.

Die Stölting Group, die den Ausführungen von Cult Energy deutlich widersprach und hinter dem Vorgehen eine "Exit-Strategie" vermutete, teilte mit, sich intensiv um den Fortbestand des Rennstalls um die Deutschen Linus Gerdemann, Fabian Wegmann, Gerald Ciolek und Lennard Kämna zu bemühen.

"Es gibt begründete Hoffnung, dass wir das Team doch auf die Beine stellen können", hatte Große-Kreul am vergangenen Donnerstag gegenüber radsport-news.com mitgeteilt. Ob man Erfolg hatte, wird der Mittwoch zeigen.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)