Anzeige
Anzeige
Anzeige

Moreno fährt auf Rang zwei, Betancur abgeschlagen

Lobato souveräner Auftaktsieger der Burgos-Rundfahrt

Foto zu dem Text "Lobato souveräner Auftaktsieger der Burgos-Rundfahrt"
Juan José Lobato (Movistar) | Foto: Cor Vos

13.08.2014  |  (rsn) - Sprinter Juan José Lobato (Movistar) hat sich zum Auftakt der 36. Burgos-Rundfahrt (Kat. 2.HC) auch vom ansteigenden Finale nicht stoppen lassen und souverän seinen zweiten Saisonsieg eingefahren.

Nach 136 Kilometern rund um Burgos setzte sich der 25-jährige Spanier hinauf zum Alto del Castillo (Kat. 3) mit einigen Metern Vorsprung vor seinem Landsmann Daniel Moreno (Katusha) durch und übernahm auch die Führung in der Gesamtwertung.

„Heute haben mir nicht viele den Sieg zugetraut. Aber ich bin trotzdem zuversichtlich geblieben. Ich habe das ganze Jahr über gute Ergebnisse eingefahren, aber erst mit meinem Sieg bei der Tour de Wallonie vor gut zwei Wochen ist der Knoten geplatzt. Meinen Sieg widme ich meinem guten Freund David, der erst vor wenigen Stunden verstorben ist“, so Lobato, der am Donnerstag die nächste Chance für die Sprinter nutzen will.

Anzeige

Mit drei Sekunden Rückstand kam der Franzose Thomas Damuseau (Giant-Shimano auf einen starken dritten Platz, gefolgt von seinen Landsleuten Lloyd Mondory (Ag2r) und den Jonathan Fumeaux (IAM), die ebenfalls drei Sekunden hinter dem Tagessieger ins Ziel kamen.

Fünf Sekunden Rückstand wies der Italiener Rinaldo Nocentini (Ag2r) als Tagesfünfter auf. Es folgten zeitgleich der Niederländer Daan Olivier (Giant-Shimano), der Spanier Amets Txurruka (Caja Rural), der Russe Sergej Lagutin (RusVelo) und der Schwede Fredrik Kessiakoff (Astana/Schweden).

Titelverteidiger Nairo Quintana (Movistar) kam als letzter Fahrer der Nocentini-Gruppe ins Ziel und überquerte den Zielstrich als Elfter.

Dagegen verabschiedeten sich bereits zwei Fahrer aus dem Favoritenkreis. Der nicht ganz austrainiert wirkende Kolumbianer Carlos Betancur (Ag2r) kam mit 5:28 Minuten Rückstand ins Ziel, der Spanier Mikel Landa (Astana) büßte sogar 6:11 Minuten ein.


Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige