Anzeige
Anzeige
Anzeige

New Zealand Classic: Wippert feiert zweiten Sieg

Schweizer-Brüder knapp am Podium vorbei

Foto zu dem Text "Schweizer-Brüder knapp am Podium vorbei"
Christoph Schweizer (Synergy Baku) | Foto: Cor Vos

01.02.2014  |  (rsn) – Wouter Wippert (Drapac) hat bei der New Zealand Cycle Classic (2.2) erneut zugeschlagen. Der 23-jährige Niederländer, der bereits den zweiten Abschnitt der fünftägigen Rundfahrt gewonnen hatte, entschied am Samstag auch die 3. Etappe für sich.

"Gestern habe ich meinen Sprint zu früh begonnen, heute aber habe ich länger gewartet und es lief perfekt", sagte Tagessieger Wippert nach der Etappe.

Wippert setzte sich auf einem Rundkurs um Palmerston North über 151,4 Kilometer im Massensprint vor dem Neuseeländer Thomas Scully (Madison Genesis) und dem Briten Graham Briggs (Rapha Condor JLT). Nicht viel fehlte für die für das aserbaidschanische Synergy Baku-Team fahrenden Schweizer-Brüder zum ersten Saisonsieg.

Anzeige

Der 27-jährige Christoph Schweizer wurde Vierter, sein drei Jahre älterer Bruder Michael – ebenso wie Daniel Klemme einer der neuen Fahrer im Team – kam hinter dem Australier Brenton Jones (Avanti) auf Rang sechs, verteidigte aber sein Grünes Trikot des punktbesten Fahrers.

Vor der abschließenden morgigen Etappe gab es keine Veränderungen an der Spitze der Gesamtwertung. Der Neuseeländer Michael Vink (Budget Forklifts) führt unverändert mit vier Sekunden Vorsprung auf Jones. Auf Rang drei folgt dessen Teamkollege und Landsmann Aaron Donnelly (Avanti), der sechs Sekunden Rückstand aufweist.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige