Straßen-WM in Kopenhagen

Judith Arndt gewinnt Gold im Zeitfahren

Foto zu dem Text "Judith Arndt gewinnt Gold im Zeitfahren"
Judith Arndt auf ihrer Fahrt zu Gold im WM-Zeitfahren von Kopenhagen | Foto: ROTH

20.09.2011  |  (rsn) – Judith Arndt hat bei der Straßen-WM in Kopenhagen im Zeitfahren der Frauen die Goldmedaille gewonnen und ist in dieser Disziplin zweite deutsche Titelträgerin nach Hanka Kupfernagel, die 2007 in Stuttgart siegte. Die 35 Jahre alte Leipzigerin benötigte am Dienstag für den 27,8 Kilometer langen Parcours durch die dänische Hauptstadt bei Regenwetter 37:08 Minuten und war deutliche 22 Sekunden schneller als die Neuseeländerin Linda Villumsen, die sich die Silbermedaille holte. Bronze ging an die britische Titelverteidigerin Emma Pooley (+0:24), der sich Arndt im vergangenen Jahr noch geschlagen geben musste.

Die Düsseldorferin Ina-Yoko Teutenberg belegte als zweite deutscher Starterin mit einem Rückstand von 56,14 Sekunden auf die neue Weltmeisterin den elften Platz.

Für Arndt war es nach drei Silbermedaillen (2003, 2004, 2010) und zweimal Bronze der erste Titel in einem WM-Zeitfahren. Vor sieben Jahren gewann sie im WM-Straßenrennen die Goldmedaille. "Der Zeitfahrtitel ist mein großes Ziel seit sehr vielen Jahren. Ich kann gar nicht sagen, wie glücklich ich bin. Ich danke allen, die mich unterstützt haben. In der ersten Runde bin ich noch ein bisschen vorsichtig gefahren, in der zweiten Runde waren die Straßen trockener und da habe ich Gas gegeben", kommentierte Arndt in einer ersten Reaktion ihren Triumph.


Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Vuelta a Castilla y Leon (2.1, ESP)
  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)