Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bondscoach Van Vliet setzt auf Kletterspezialisten

Skil-Shimano irritiert über niederländisches WM-Aufgebot

Foto zu dem Text "Skil-Shimano irritiert über niederländisches WM-Aufgebot"
Wout Poels (Vacansolei-DCM) | Foto: ROTH

14.09.2011  |  (rsn) - Mit einem überraschenden Aufgebot tritt die Niederlande bei der WM in Kopenhagen auf. Für den flachen Kurs mit nur leicht ansteigender Zielgeraden wurden von Bondscoach Leo van Vliet unter anderem die drei Kletterspezialisten Robert Gesink, Bauke Mollema (beide Rabobank) und Wout Poels nominiert.

Ebenfalls im Aufgebot stehen Maarten Tjallingii und Lars Boom (beide Rabobank), Johnny Hoogerland und der niederländische Meister Pim Ligthart (beide Vacansoleil) sowie Niki Terpstra (Quick Step).

Anzeige

Einen Fahrer der niederländischen Skil-Shimano-Formation sucht man hingegen vergebens im Kader. "Ich kann dieser Auswahl nicht folgen, der Kurs soll doch etwas für Sprinter sein", sagte Rudi Kemna, Sportlicher Leiter bei Skil-Shimano. Er selbst hätte etwa seinen Schützling Tom Veelers im Aufgebot gesehen. Und Veelers selbst legte nach. "Ich bin sauer über die Nichtnoninierung." Ins gleiche Horn bließ sein Teamkollege Koen de Kort. "Ich fühlte mich bei der Vuelta sehr stark und war mir sicher, bei der WM eine gute Rolle spielen würde. Das hat offenbar nicht jeder so gesehen", twitterte er.

Im Zeitfahren gehen Stef Clement (Rabobank) und Lieuwe Westra (Vacansoleil) an den Start.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige