Reimer und Ries bei der USA Pro Cycling Challenge/ 1. Etappe

Es kam eine völlig zerrissene Ein-Mann-Reihe zum Vorschein

Von Philipp Ries

Foto zu dem Text "Es kam eine völlig zerrissene Ein-Mann-Reihe zum Vorschein"
Philipp Ries fährt als Stagiaire für Skil-Shimano bei der USA Pro Cycling Challenge | Foto: ROTH

24.08.2011  |  (rsn) - Hallo Leute,

nach dem gestrigen Prolog machten wir uns heute auf zur 1. Etappe der USA Pro Cycling Challenge. Nach dem 160 Kilometer langen Transfer haben wir uns gleich umgezogen, mit Sonnencreme eingekleistert und eingeschrieben. Die Etappe ging von Salida nach Crested Butte und wies einen schweren Anstieg auf. Dieser war 17 km lang und hatte 1100 Höhenmeter. Außerdem ging es zum Ziel die letzten 3 km bergauf. Unsere Taktik war, je nach Befinden des Fahrers, für Thierry Hupond oder mich zu fahren.

Und dann ging es auch schon los. Nach drei neutralisierten Runden von ca. einem Kilometer fuhren wir raus aus Salida und das Rennen begann. Kaum waren fünf Kilometer zurückgelegt stand schon die erste Gruppe. HTC kontrollierte das Rennen für Patrick Gretsch, welcher nach seinem spitzenmäßigen Zeitfahren gestern nun in Gelb unterwegs war.

Soweit funktionierte alles super. Wir fuhren den Berg kontrolliert hoch und es gab ein paar Ausreißer. Deren Vorsprung ging abr schnell von fünf Minuten auf 1:30 zurück. Es schien für uns alles wie geplant zu laufen. Wir trafen uns dann alle im hinteren Feld, um unsere Taktik auszumachen. Thierry fühlte sich nicht so gut und somit sollten Tobias Ludwigsson und meine Wenigkeit am Schlussanstieg Vollgas geben.

Wir entschlossen uns dann 7 Kilometer vor Ziel geschlossen vor zu fahren, doch ca. 8 Kilometer vor Ziel kam alles anders. Aus dem breiten langsamen Feld wurde eine schnelle Ein-Mann-Reihe. Wir versuchten alles um noch nach Vorne zu kommen. Kenny, Sander, Thoma, Thierry und Martin gaben alles, doch jedes Mal wenn wir auf Tempo waren, wurden wir von den vielen Kurven ausgebremst.

Als wir dann freie Sicht nach vorne hatten, und die 200 Meter lange und schon völlig zerrissene Ein-Mann-Reihe zum Vorschein kam, wussten wir, dass es nahezu unmöglich war ganz vorne hinzukommen. Wir versuchten nochmal alles und Martin brachte Tobias und mich noch so weit wie möglich vor. Dann hieß es volle Kraft voraus und wir fuhren noch ca. 20- 30 Fahrer auf, bis wir schließlich zusammen in einer ca. 15 Mann starken Gruppe gut 90 Sekunden hinter Tagessieger Leipheimer über die Ziellinie fuhren.

Liebe Grüße

Philipp

Martin Reimer und Stagiaire Philipp Ries bestreiten für das niederländische Skil-Shimano-Team die USA Procycling Challenge (Kat. 2.1) in Colorado. In ihrem Tagebuch wird das Skil-Duo von seinen Erlebnissen auf und neben der Strecke berichten.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium Cycliste (CRTP, FRA)
  • Tour Alsace (2.2, FRA)
  • VOO-Tour de Wallonie (2.Pro, BEL)