Anzeige
Anzeige
Anzeige

Skil-Profi mit Freiheiten bei der Flandern-Rundfahrt

Reimer: "Die Form ist gut, aber nicht perfekt"

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "Reimer:
Martin Reimer (Skil-Shimano) Foto: ROTH

01.04.2011  |  (rsn) – Als Martin Reimer in der vergangenen Saison sein Debüt bei der Flandern-Rundfahrt gab, war er Helfer für seine damaligen Kapitäne beim Cervélo TestTeam, Thor Hushovd und Heinrich Haussler. Bei seinem neuen Arbeitgeber Skil-Shimano wird der Deutsche Meister von 2009 mehr Freiheiten beim belgischen Klassiker bekommen. Die will Reimer nutzen.

„Ich möchte ein gutes, interessantes Rennen zeigen und danach mit mir selbst zufrieden sein“, so der Freiburger zu Radsport News. „Wie das am Sonntag konkret aussieht, weiß ich noch nicht. Aber es kann in verschiedene Richtungen gehen.“

Eine Möglichkeit wäre die Besetzung einer frühen Fluchtgruppe. „Falls das nicht klappt, dann sollte man seine Chance vor dem Finale an den Hellingen suchen“, sagte Reimer.

Die Form des gebürtigen Cottbusers ist nach eigenen Angaben vor dem ersten Saisonhöhepunkt gut - "aber nicht perfekt“, wie der Skil-Profi einschränkte. Reimer blickt auf einen eher holprigen Saisonstart zurück. Zunächst litt der 23-Jährige im Teamtrainingslager unter Knieproblemen, danach machte Reimer bei der Katar-Rundfahrt eine Lebensmittelvergiftung einen Strich durch die Rechnung. Doch so langsam geht es bergauf – rechtzeitig zu seinen Lieblingsrennen, den großen Klassikern.

Anzeige
Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Criterium International (CRTP, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
Anzeige