RSN-Rangliste 2010 - Platz 69: Pierrick Fedrigo (Bbox Bouygues Telecom)

In der Heimat sehr erfolgreich

Von Christoph Adamietz

Foto zu dem Text "In der Heimat sehr erfolgreich"
Pierrick Fedrigo (Bbox Bouygues Telecom) nach seinem Sieg auf der 16. Etappe der Tour de France Foto: ROTH

07.12.2010  |  (rsn) – Auf heimischem Boden fühlt sich Pierick Fedrigo (Bbox Bouygues Telecom) doch am wohlsten. 2010 holte der 32-Jährige all seine Siege, darunter einen weiteren Tour-Etappenerfolg, in Frankreich. „Ich war richtig euphorisch, schließlich waren meine Familie und mein Fanclub am Straßenrand. Das war ein großer Moment“, so Fedrigo nach dem dritten Tour-Etappensieg seiner Karriere zu Eurosport.fr.

Neben dem Triumph bei der Tour de France, wo er die 16. Etappe aus einer achtköpfigen Spitzengruppe heraus für sich entscheiden konnte, gelang dem Bbox-Kapitän noch ein weiterer Coup. Im Frühjahr gewann er das erstmals auf Korsika ausgetragene Critérium International (Kat. 2.HC) und entschied dazu noch die 1. Etappe der Kurzrundfahrt für sich. „Der Sieg war etwas Spezielles. Er kam doch etwas überraschend. Ich konnte es im Ziel kaum glauben“, sagte Fedrigo nach seinem bisher bedeutendsten Rundfahrtsieg zu cyclismactu.net.

Weitere Spitzenergebnisse gelangen dem Südfranzosen mit dem zweiten Platz bei der Boucles de Sud Ardeche (Kat. 2.1), dem fünfte Gesamtrang bei der Tour du Haut Var (Kat. 2.1) inklusive eines zweiten Etappenplatzes sowie mit Platz fünf bei den französischen Straßenmeisterschaften.

Nach sechs Jahren bei Bouygues Telecom verlässt Pierrick Fedrigo die Mannschaft von Jean-Rene Bernaudeau und wechselt zum nationalen Konkurrenten Francaise des Jeux. „Vor meiner Zeit bei Bouygues Telecom hatte ich kaum Siege eingefahren. Die Erfolge der letzten Zeit sind schöne Erinnerungen. Nach sechs Jahren ist es aber an der Zeit, etwas Neues auszuprobieren“, begründete der Französische Meister von 2005 seinen Wechsel.

Auch bei Fdjeux wird Fedrigo die Kapitänsrolle einnehmen. Vor allem in den großen französischen Rennen soll der Neuzugang für Erfolge sorgen. Auch bei Paris-Nizza will Fedrigo ganz vorne mitmischen. „Ich denke, ich kann dort bei gutem Verlauf auf das Podium fahren“, kündigte er an.

Allerdings ist auch sein neues Team auf Wildcards angewiesen, denn Francaise des Jeux erhielt keine ProTeam-Lizenz für die kommende Saison und findet sich 2011 in derselben Liga wie Bbox (das dann Europcar heißen wird) wieder.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)