Anzeige
Anzeige
Anzeige

Schweizer will alle fünf Monumente gewinnen

Cancellara: "Ich habe alles richtig gemacht"

Foto zu dem Text "Cancellara:
Fabian Cancellara (Saxo Bank) gewinnt die Flandern-Rundfahrt Foto: ROTH

04.04.2010  |  (rsn) – Nach Paris-Roubaix und Mailand-San Remo hat Fabian Cancellara am Sonntag mit der Flandern-Rundfahrt das dritte Radsport-Monument in seiner Karriere gewonnen. Der Schweizer siegte souverän als Solist mit über einer Minute Vorsprung auf seinen schärfsten Kontrahenten Tom Boonen (QuickStep). Eine starke Leistung des Schweizers, der selbst nach seinem Sieg sagte. „Die Ronde ist ein Rennen für große Champions.“

Vor allem war Cancellara stolz auf sich, den Druck der Favoritenbürde ausgehalten zu haben. „Das schwerste war es, als Topfavorit ins Rennen zu gehen. Ich habe aber alles richtig gemacht“, so der Saxo Bank-Kapitän zufrieden.

Anzeige

Schließlich war es der Schweizer, der dem Rennen seinen Stempel aufdrückte. Seiner Attacke am Molenberg konnte nur Boonen folgen. „Diese Attacke war eigentlich vorher gar nicht so geplant“, gestand Cancellara. An der Mauer von Geraardsbergen schüttelte der Schweizer Meister auch noch Boonen ab und flog auf den letzten 15 Kilometern dem Ziel förmlich entgegen. „Die Mauer ist eine Legende. Es war ein Traum von mir, das Rennen dort zu entscheiden“, sagte Cancellara.

Drei der fünf Radsportmonumente hat der Zeitfahrolympiasieger von Peking bereits für sich entschieden. Stehen noch Lüttich-Bastogne-Lüttich und die Lombardei-Rundfahrt auf dem Zettel. „Die kann ich auch gewinnen. Mein Traum ist es, alle fünf Rennen zu gewinnen“, so Cancellara selbstbewusst. Zugleich schränkte er aber ein: „Dazu muss ich aber erst noch ein paar Kilo abnehmen.“

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
  • Omloop van het Houtland (1.1, BEL)
Anzeige