Mitfavorit bei Mailand-San Remo nur auf Platz 106

Der Magen bereitete Boasson Hagen Unbehagen

Foto zu dem Text "Der Magen bereitete Boasson Hagen Unbehagen"
Edvald Boasson Hagen (Sky) vor dem Start von Mailand-San Remo Foto: ROTH

21.03.2010  |  (rsn) - Als einer der großen Favoriten ins Rennen gegangen, musste sich der Norweger Edvald Boasson Hagen (Sky) bei Mailand - Sen Remo mit über sechs Minuten Rückstand mit Platz 106 zufrieden geben.

Vor wenigen Tagen hatte der 22-Jährige noch mit einem Etappensieg bei Tirreno-Adriatico glänzen können, am Samstag machten dem Allrounder aber Magenbeschwerden zu schaffen.

"Edvald hat uns während des Rennens gesagt, dass er Probleme hätte. Das hat sein Rennen beeinflusst", sagte Sky Sportdirekter Scott Sunderland zu cyclingnews.com

Boasson Hagen selber nahm es gelassen, dass er nicht in den Kampf um den prestigeträchtigen Sieg eingreifen konnte. "Ich weiß nicht wo, die Magenprobleme herkamen. Aber ich bin nicht enttäuscht. Es kommen noch viele große Rennen", sagte er.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)