Vorschau Settimana Ciclistica Lombarda

Die Italiener sind die Favoriten

Foto zu dem Text "Die Italiener sind die Favoriten"

Settimana Ciclistica Lombarda 2008

Foto: ROTH

30.03.2009  |  (rsn) - Bei der am Dienstag beginnenden Settimana Ciclistica Lombarda (31. März - 5. April) steht mit dem russischen Katjuscha-Team zwar nur eine ProTour-Mannschaft am Start. Dafür treten zum Heimspiel mit LPR-Brakes, Acqua&Sapone, ISD, PVC Serramenti, CSF Group und Ceramica Flamina die besten italienischen Zweitdivisionäre an. Das sechstägige Rennen durch die Lombardei wurde im Vorjahr in die Kategorie 2.1 hochgestuft und dürfte auch diesmal in erster Linie packende Auseinandersetzungen zwischen den Italienern bieten.

Die Strecke: Die Lombardische Woche wird am Dienstag mit einem 18,7 Kilometer langen Mannschaftszeitfahren über flaches Terrain mit Start und Ziel in Brignano Gera d’Adda eingeläutet. Die folgenden beiden Etappen dürften zu einer Angelegenheit für die Sprinter werden. Ausreißer dürfen sich vor allem auf den hügeligen Teilstücken vier und fünf Chancen ausrechnen. Die endgültige Entscheidung in der Gesamtwertung wird wohl erst auf der abschließenden 6. Etappe mit drei Bergwertungen fallen, darunter auch der rund neun Kilometer lange Anstieg zum 962 Meter hohen Selvino. Auf den folgenden rund 40 Kilometern bis ins Ziel in Bergamo haben die Sprinterteams allerdings gute Chancen, ihre schnellen Männer noch in Position zu fahren.

Die Favoriten: Wer die sechstägige Rundfahrt gewinnen will, muss vor allem über eine gute Form am Berg und über eine gute Mannschaft für das Teamzeitfahren verfügen. Gute Aussichten auf den Gesamtsieg haben Titelverteidiger Danilo Di Luca (LPR) und seine italienischen Landsleute Davide Rebellin und Gilberto Simoni (beide Serramenti PVC), Domenico Pozzovico (CSF Group) und Giovanni Visconti (ISD). Auch Patrik Sinkewitz (PSK Whirlpool) dürfte die Strecke liegen. Allerdings steht hinter der Form des Rückkehrers noch ein Fragezeichen.

In den Sprints werden sich wohl die Italiener Danilo Napolitano (Katjuscha) und Alessandro Petacchi (LPR) heiße Duelle liefern. Das Team Vorarlberg-Corratec hofft auf Neuzugang Sebastian Siedler.

Die Etappen:

31.03. Etappe 1: Brignano Gera d’Adda - Brignano Gera d’Adda, 18,7 km, MZF
01.04. Etappe 2: Brignano Gera d’Adda – Calcinate, 160 km
02.04. Etappe 3: Boltiere – Zingonia, 164 km
03.04. Etappe 4: Vertova – Vertova, 183,6 km
04.04. Etappe 5: Flero – Flero, 159 km
05.04. Etappe 6: Montello – Bergamo, 153,3 km

Die Teams: LPR, Katjuscha, Acqua e Sapone, Amica Chips, Barloworld, Ceramica Flamina, CSF Group, Elk Haus, ISD, PSK Whirlpool, PVC Serramenti, Topsport Vlaanderen, Vacansoleil, Vorarlberg-Corratech, Xacobeo, Amore e Vita, Carmioroo A Style, Centri Della Calzatura, Meridiana-Kalev Team, Miche, Nazzionale Elettronica, Rabobank CT, Team Piemonte, Team Sparebanken Vest, Team Utensilnord

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Circuito de Getxo - Memorial (1.1, ESP)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)