Italienischer Sieg bei Six Day London

Viviani/Consonni fangen Cavendish/Doull noch ab

Foto zu dem Text "Viviani/Consonni fangen Cavendish/Doull noch ab"
Elia Viviani (re.) und Simone Consonni, hier bei der Bahn-EM in Apeldoorn, haben die Six Day London gewonnen. | Foto: Cor Vos

28.10.2019  |  (rsn) - Elia Viviani und Simone Consonni haben sich am letzten Abend der Six Day London in einem spannenden Finale noch den Gesamtsieg gesichert. Die beiden Italiener gewannen in der abschließenden Jagd drei der vier Sprintwertungen und zogen so noch am britischen Duo Mark Cavendish und Owain Doull vorbei, die zwischenzeitlich in Führung lagen. Rang drei ging an die niederländischen Titelverteidiger Yoeri Havik und Wim Stroetinga, gefolgt vom deutschen Duo Theo Reinhardt / Maximilian Beyer.

Diese vier Teams beendeten die Six Day London rundengleich, Consonni/Viviani setzten sich mit zwölf Punkten Vorsprung gegenüber den beiden Briten durch. Die Vorjahressieger wiesen 28 Zähler Rückstand auf.

Bei den Frauen ging der Gesamtsieg nach drei Tagen an die beiden Britinnen Katie Archibald und Neah Evans. Der Cottbuser Maximilian Levy sicherte sich wie schon im Vorjahr die Sprintwertung.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)