Anzeige
Anzeige
Anzeige

Bora-hansgrohe auf Rang drei der Teamwertung

Impey bleibt nach vier Wettbewerben WorldTour-Spitzenreiter

Foto zu dem Text "Impey bleibt nach vier Wettbewerben WorldTour-Spitzenreiter "
Daryl Impey (Mitchelton-Scott) nach seinem Sieg bei der Tour Down Under | Foto: Cor Vos

26.02.2018  |  (rsn) - Daryl Impey (Mitchelton-Scott) bleibt auch nach dem Omloop Het Nieuwsblad und der Abu Dhabi Tour Spitzenreiter in der WorldTour-Einzelwertung. Der Südafrikaner, der weder beim belgischen Frühjahrsklassiker noch bei der Rundfahrt am Persischen Golf dabei war, kommt nach den ersten vier Wettbewerben auf 800 Punkte, die er allesamt bei der von ihm gewonnen Tour Down Under und als Zweiter des Cadel Evans Road Race eingesammelt hatte.

Rang zwei belegt nach wie vor der Australier Richie Porte (BMC/460), gefolgt vom Belgier Dries Devenyns (Quick-Step Floors/400), der sich auf Rang drei verbesserte. Jay McCarthy vom deutschen Bora-Hansgrohe-Team ist mit 340 Punkten Sechster, Alejandro Valverde (Movistar/340), Gesamtsieger der Abu Dhabi Tour, rückte auf Platz acht vor. Omloop-Gewinner Michael Valgren (Astana/320) wird auf Rang neun geführt. Bester deutscher Profi ist der Hürther André Greipel (Lotto Soudal/135) auf Platz 20.

Anzeige

In der Teamwertung tauschte Quick-Step Floors (1169) mit Mitchelton-Scott (1056) die Plätze. Auf Rang drei folgt Bora-hansgrohe (823), Sunweb, das zweite deutsche WorldTour-Team, folgt mit 677 Punkten auf Position sechs. Der mit einer Schweizer Lizenz ausgestattete Katusha Alpecin-Rennstall belegte mit 219 Punkten den 17. und damit vorletzten Platz.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Le Tour de Bretagne Cycliste (2.2, IDN)
Anzeige