Gilbert gewinnt 28. Ster ZLM Toer

Greipel holt sich zum Abschluss noch seinen Etappensieg

Foto zu dem Text "Greipel holt sich zum Abschluss noch seinen Etappensieg"
André Greipel (Lotto) gewinnt die letzte Etappe der 28. Ster ZLM Toer. | Foto: Cor Vos

22.06.2014  |  (rsn) – André Greipel (Lotto Belisol) hat zum Finale der 28. Ster ZLM Toer (2.1) doch noch seinen erhofften Etappensieg einfahren können. Der deutsche Meister entschied den abschließenden Abschnitt, der über 173,7 Kilometer von Gerwen nach Boxtel führt, im Sprint dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) für sich und kam so zu seinem elften Saisonerfolg.

An der Spitze der Gesamtwertung gab es keine Änderungen mehr. Der Belgier Philippe Gilbert (BMC) behauptete sein Gelbes Trikot und sicherte sich sich seinen dritten Gesamtsieg nach 2009 und 2011. Gilbert hatte bereits den Prolog und gestern die Königsetappe der Rundfahrt durch die Niederlande gewonnen.

Als zweitbester der deutschen Fahrer sprintete Robert Wagner (Belkin auf den driten Platz. damit konnte der Gewinner des letztjährigen Prologs der Ster Toer auch diesmal zumindest einen Podiumsplatz für sich verbuchen Auf den Plätzen vier und fünf folgten die beiden Belgier Michael Van Staeyen Topsport Vlaanderen) und Ro Jans (Wanty-Groupe Gobert), gefolgt von dem niederländischen Duo Dylan Groenewegen (de Rijke) und Kenny van Hummel (Androni-Giocattoli).

Hinter dem Belgier Gianni Meersman (Omega PharmaQuick Step) und Johim Ariesen (Metec) und Mike Teunissen (Rabobank Develoment Team) kam Paul Martens auf Rang elf, unmittelbar vor Gilbert.

Das reichte dem gebürtigen Rostocker nicht mehr, um sich im Gesamtklassement noch auf's Podium zu verbessern. Hier lag Gilbert nach fünf Tagen zwölf bzw. 17 Sekunden vor seinen Landsleuten Tim Wellens (Lotto Belisol) und Meersman. Martens folgte mit 24 Sekunden Rückstand auf Platz vier.

Farrar sicherte sich mit insgesamt drei zweiten Etappenplätzen die Punktewertung vor Gilbert und Greipel. Die Bergwertung ging an den Belgier Dries Hollanders (Metec). Garmin-Shap gewann die Teamwertung.

Später mehr

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Tour de France (2.UWT, FRA)
  • Radrennen Männer

  • Giro Ciclistico della Valle (2.2U, ITA)
  • Tour of Qinghai Lake (2.HC, CHN)