Dänemark-Rundfahrt: Niederländer holt ersten Belkin-Sieg

Kelderman ließ sich nur bei der Dopingkontrolle Zeit

Foto zu dem Text "Kelderman ließ sich nur bei der Dopingkontrolle Zeit"
Wilco Kelderman (Belkin) im Zeitfahren der Dänemark-Rundfahrt | Foto: ROTH

04.08.2013  |  (rsn) - Für Wilco Kelderman (Belkin) lief am Samstagabend im Zeitfahren der Dänemark-Rundfahrt (Kat. 2.HC) alles perfekt. Mit seinem Etappensieg eroberte der 22-jährige Niederländer  auch das Gelbe Trikot. Nur bei der Doping-Kontrolle dauerte es länger als geplant. Erst kurz vor Mitternacht konnte Kelderman diese Pflichtaufgabe erledigen.

Die Stimmung des neuen Gesamtführenden trübte das lange Warten aber keineswegs. ,,Ich bin überglücklich, es ist mein erster Profisieg. Ich hatte mir einen solchen Erfolg für die zweite Saisonhälfte vorgenommen. Super, dass es schon in Dänemark geklappt hat", so Kelderman nach seinem Doppel-Coup, mit dem er dem neuen Sponsor ebenfalls den ersten Erfolg bescherte.

,,Dass ich es bin, der für diesen Premierensieg gesorgt hat, das macht mich stolz", erklärte Kelderman, für den der Sieg im Zeitfahren überraschend kam. ,,Ich hätte nicht damit gerechnet, denn im Vergleich zur Konkurrenz bin ich ein echtes Leichtgewicht", erklärte er

Den Grundstein zu seinem ersten Profisieg legte der hoch veranlagte Rundfahrtspezialist in der zweiten Hälfte des 12,1 Kilometer langen Zeitfahrkurses. ,,Da ist Wilco förmlich geflogen", lobte ihn sein Sportlicher Leiter Michiel Elijzen.

Auf der Schlussetappe am Sonntag will Belkin nun auch den ersten Rundfahrtsieg für den neuen Sponsor perfekt machen. Doch ein einfaches Unterfangen wird dies nicht. ,,Gerade Bak wird noch einiges probieren. Es wird spannend", prognostizierte Elijzen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine