Däne feiert seinen sechsten Etappensieg

Breschel stellt Rekord bei Dänemark-Rundfahrt auf

Foto zu dem Text "Breschel stellt Rekord bei Dänemark-Rundfahrt auf"
Matti Breschel (Saxo Tinkoff) gewinnt die 2. Etappe der Dänemark-Rundfahrt. | Foto: ROTH

01.08.2013  |  (rsn) - Matti Breschel (Saxo Tinkoff) hat die 2. Etappe der Dänemark-Rundfahrt (Kat. 2.HC) gewonnen und damit einen neuen Rekord aufgestellt. Für den Dänen war des bereits er sechste Tagessieg bei seiner Heimatrundfahrt. So viele Erfolge konnte bis dato kein anderer Akteur bei der Post Danmark Rundt einfahren.

Der 28-jährige Breschel, der seinen ersten Saisonsieg verbuchen konnte, setzte sich nach 180 Kilometern von Ribe nach Sønderborg im Sprint vor seinem slowenischen Teamkollegen Marko Kump und dem Niederländer Moreno Hofland (Belkin) durch.

„Marko hat den Sprint früh begonnen. Ich konnte an seinem Hinterrad bleiben und kurz vor dem Ziel noch an ihm vorbei fahren. Es ist schon eine Zeit her, dass ich ein Rennen gewonnen habe, deshalb bedeutet mir dieser Sieg sehr viel", erklärte der Etappensieger, der zum Saisonbeginn nach zwei Jahren bei Rabobank zum Saxo-Tinkoff-Team zurückgekehrt war.

Der Brite Mark Cavendish (Omega Pharma-Quick-Step) musste sich hinter dem US-Amerikaner Tyler Farrar (Garmin-Sharp) und dem Niederländer Wilco Keldermann (Belkin) mit Rang sechs begnügen. Bester Deutscher war Björn Thurau (Europcar), der Elfter wurde, zwei Plätze vor dem Schweizer Martin Elmiger (IAM Cycling)

In der Gesamtwertung behauptete der junge Däne Magnus Cort Nielsen (Cult Energy) seine Führungsposition mit einer Sekunde Vorsprung auf seinen Landsmann Nikola Aistrup (Concordia) und sieben auf Lars Bak (Lotto Belisol). Der 20-Jährige hatte gestern die Auftaktetappe gewonnen.

Lange Zeit bestimmt wurde die Etappe von einer fünf Fahrer starken Ausreißergruppe mit dem Österreicher Matthias Brändle (IAM Cycling), dem Niederländer Martijn Verschoor (Novo Nordisk) sowie den Dänen Rasmus Quaade (Team TreFor), Mikkel Mortensen (Concordia Forsikring-Riwal) und Rolf Broge (Nationalmannschaft), die zwischenzeitlich bis zu drei Minuten an Vorsprung herausfahren konnte.

Auf den letzten zehn Kilometern war nur noch Brändle allein an der Spitze, erhielt aber Begleitung von Michael Morkov (Saxo Tinkoff), Jens Debusschere (Lotto Belisol) und Rolf Broge (Nationalteam Dänemark). Doch die Sprinterteams schlossen die Lücke und ermöglichten somit den schnellen Männern im Peloton die Chance auf den Tagessieg.

Im Finale war es das Bardiani Valvole CSF Inox-Team, das für Kapitän Sacha Modolo das Tempo hoch hielt, doch von der Vorarbeit profitierte vor allem das Saxo Tinkoff-Duo Breschel/ Kump, das den Doppelsieg perfekt machte, wogegen der Italiener leer ausging.

Später mehr

 

Weiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößernWeiteres Foto - mit Klick vergrößern
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • EuroEyes Cyclassics Hamburg (1.UWT, GER)
  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • PostNord Danmark Rundt - Tour (2.HC, DEN)
  • Schaal Sels Merksem/ Johan (1.1, BEL)
  • Colorado Classic (2.HC, USA)