Italiener gewinnt 69. Polen-Rundfahrt

Moser der nächste junge Überflieger bei Liquigas

Foto zu dem Text "Moser der nächste junge Überflieger bei Liquigas"
Moreno Moser hat mit erst 21 Jahren schon einige Siege gefeiert | Foto: ROTH

17.07.2012  |  (rsn) - Seit zwei Wochen schaut die Radsportwelt interessiert nach Frankreich, wo ein gerade mal 22-jährige Slowake das Grüne Trikot der Tour de France eroberte und es bis Paris wohl auch nicht mehr hergeben wird. Aber das heruasragende Tour-Debüt von Peter Sagan (Liquigas-Cannondale) ist keine wirkliche Überraschung.

Schon eher der Auftritt seines ein Jahr jüngeren Teamkollegen Moreno Moser, der bei der 69. Polen-Rundfahrt zwei Etappen gewann und sich gestern auch noch den Gesamtsieg vor dem 22-jährigen Polen Michael Kwaitkowsky (Omega Pharma-Quickstep) sicherte und damit die Nachfolge von Sagan antrat.

Moser fährt erst seit Ende 2011 für das italienische Team und konnte als Neoprofi in diesem Jahr schon vier Rennen gewinnen, darunter am 1. Mai Rund um den Finanzplatz Eschborn-Frankfurt. Der Gewinn der Polen-Rundfahrt markiert jetzt einen weiteren Karriere-Höhepunkt, zumal es der erste Gesamtwerfolg bei einem Mehretappenrennen war.

„Dieser Sieg macht mich sehr glücklich. Als ich auf der 4. Etappe das Leadertrikot verlor, dachte ich zuerst, das war es jetzt, aber ich hatte auch den Willen, es zurückzuholen“, sagte Moser. Tatsächlich gelang ihm das mit dem Etappensieg am Sonntag und konnte es auf der letzten Etappe am Montag in Krakau verteidigen.

„Zum erstenmal habe ich die Verantwortung gespürt, die ein Leader einer Rundfahrt für sein Team trägt, und ich habe einiges gelernt. Das Streckenprofil des Rennens kam mir natürlich sehr entgegen“, sagte der Neffe der italienischen Radsport-Legende Francesco Moser.

Moser behauptete nach sieben Etappen einen Vorsprung von nur fünf Sekunden auf Kwaitkowski und 16 Sekunden auf den Kolumbianer Luis Sergio Haneo (Sky). Einen schönen Erfolg feierte auch John Degenkolb (Argos-Shimano), der im Sprint die 7.Etappe gewann und sich das Punktetrikot sicherte. Zufriedene Gesichter gab es zudem beim Luxemburger Team RadioShack-Nissan, denn Linus Gerdemann wurde mit einem Rückstand von 28 Sekunden Gesamtfünfter.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)
  • Radrennen Männer

  • Chrono des Nations (1.2U, FRA)
  • Chrono des Nations (1.1, FRA)
  • Japan Cup Cycle Road Race (1.HC, JPN)