Fünfter vor Königsetappe der Polen-Rundfahrt

Gerdemann: "Gesamtsieg nicht mein Hauptziel"

Foto zu dem Text "Gerdemann:
Linus Gerdemann (RadioShack-Nissan) | Foto: ROTH

15.07.2012  |  (rsn) - Zum zweiten Mal in seiner Karriere nimmt Linus Gerdemann an der Polen-Rundfahrt teil. Vor sechs Jahren stand er im Aufgebot von T-Mobile, heute tritt er für die luxemburgische Mannschaft RadioShack-Nissan an. Nach der 5. Etappe der diesjährigen Auflage der Tour de Pologne belegt der Münsteraner Platz fünf in der Gesamtwertung und hat gute Chancen auf ein Spitzenergebnis.

,,Die Tour de Pologne gefällt mir sehr. Das Rennen ist sehr gut organisiert, der Veranstalter Czeslaw Lang hat das Beste daraus gemacht - sowohl wenn es um die sportliche als auch um die Marketing-Seite geht", sagte der 29-Jährige zu Radsport-News.

Diese Saison verlief für Gerdemann eher durchschnittlich. Er musste sich Ende April einer Knieoperation unterziehen, nach der er einige Tage pausierte. ,,Jetzt aber ist wieder alles okay, meine Form ist auch gut", fügte der Deutsche Vize-Meister an.

Am Sonntag findet die alles entscheidende 6. Etappe rund um Bukowina Tatrz statt, mit zehn Bergwertungen der 1. Kategorie. Die Fahrer werden den Gliczarow-Anstieg (max. Steigung 21%) in Angriff nehmen müssen. Auch Gerdemann will im Konzert der Favoriten mitspielen, aber trotz seiner guten Platzierung im Gesamtklassement konzentriert er sich nicht auf den Gesamtsieg: ,,Es wäre schön hier zu gewinnen, aber es ist nicht mein Hauptziel", sagte der Sieger der Luxemburg-Rundfahrt 2011, der die Polen-Rundfahrt als Vorbereitung auf die Vuelta nutzt.

Vor Gerdemann liegt noch Fabian Wegmann (Garmin-Sharp), gegen den er bei den Deutschen Straßenmeisterschaften noch den Kürzeren gezogen hatte. Beide kennen sich sehr gut aus gemeinsamen Milram- und Leopard-Trek-Zeiten: ,,Ich komme mit Fabian sehr gut klar, wir verstehen uns prima. Ich würde ihm auch den Sieg bei der Polen-Rundfahrt gönnen", sagte Gerdemann

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)