Olympia-Start fraglich

Boonen hat sich bei Sturz in Polen eine Rippe gebrochen

Foto zu dem Text "Boonen hat sich bei Sturz in Polen eine Rippe gebrochen"
Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) | Foto: ROTH

16.07.2012  |  (rsn) – Tom Boonen (Omega Pharma-QuickStep) hat sich bei seinem Sturz auf der 1. Etappe der Polen-Rundfahrt eine Rippe gebrochen. Das haben nach Angaben seines Teams medizinische Untersuchungen in der Heimat des Belgiers. Boonen hatte das Rennen auf der 5. Etappe aufgeben müssen, nachdem er einem Schlagloch hatte ausweichen müssen und dabei eine heftige Bewegung vollzog.

Der 31-Jährige will am Donnerstag wieder mit dem Training beginnen und dann entscheiden, ob er zur Vorbereitung auf die Olympischen Spiele an der Tour de la Region Wallonie teilnehmen kann. Boonens Start in London scheint ebenfalls fraglich.

„Ich kann jetzt nicht mehr tun als abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt“, wird der erfolgreichste Klassikerspezialist dieses Jahres auf der Website von Omega Pharma-QuickStep zitiert. „Ich bin natürlich traurig, weil meine Form gut ist und ich wirklich nicht meine Chance auf die Olympia-Teilnahme verlieren möchte. Am Donnerstag werde ich die Antwort kriegen, auf die ich warte.“

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Gree-Tour of Guangxi (2.UWT, CHN)