Sturz auf 3. Etappe der Katalonien-Rundfahrt

Kahnbeinbruch: Fuglsang muss operiert werden

Foto zu dem Text "Kahnbeinbruch: Fuglsang muss operiert werden"
Jakob Fuglsang (RadioShack-Nissan) | Foto: ROTH

22.03.2012  |  (rsn) – Die 3. Etappe der Katalonien-Rundfahrt hat ein weiteres Opfer gefordert. Jakob Fuglsang (RadioShack-Nissan) konnte am Donnerstag zur 4. Etappe nicht mehr antreten. Wie sein Team am Mittag meldete, hat sich Däne, der heute 27 Jahre alt wird, bei dem frühen Sturz auf der gestrigen Etappe einen Kahnbeinbruch in der linken Hand zugezogen. In den Unfall waren mehrere Fahrer verwickelt. Der Neuseeländer Julian Dean (GreenEdge) war gegen ein parkendes Auto geprallt und hatte sich das Bein gebrochen.

Fuglsang soll am Samstag in Basel operiert werden. Er soll bereits ab Montag wieder auf der Rolle trainieren können und in den Rennen einen Gips tragen. Wann das sein wird, wurde nicht mitgeteilt.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • BinckBank Tour (2.UWT, BEL)
  • Radrennen Männer

  • Cro Race (2.1, CRO)