Österreicher zeigen starke Leistung

Brändle überzeugt mit Platz neun im U23-Straßenrennen

Foto zu dem Text "Brändle überzeugt mit Platz neun im U23-Straßenrennen"

Matthias Brändle

Foto: ROTH

27.09.2009  |  (rsn) – Während die deutschen Espoirs im WM-Straßenrennen der U23 am Samstag auf ganzer Linie enttäuschten, überzeugten die Österreicher und konnten sich über einen neunten Platz von Matthias Brändle freuen.

Aber auch die weiteren ÖSV-Starter Stefan Denifl, Martin Schöffmann, Daniel Schorn und Riccardo Zoidl setzten sich im 179,4 Kilometer langen Straßenrennen der U23 in Szene. Schöffmann attackierte gleich zu Beginn und lag fast 100 Kilometer alleine an der Spitze. "Ständig waren unsere Fahrer vorne zu sehen, sie präsentierten sich sehr gut“, lobte Nationaltrainer Franz Hartl seine Jungs.

Der nationale U23-Zeitfahrmeister Brändle erreichte schließlich in einer zehnköpfigen Verfolgergruppe hinter dem neuen Weltmeister Romain Sicard sowie dem Kolumbianer Alberto Betancur Gomez und dem Russen Egor Silin das Ziel und erkämpfte sich einen Platz in den Top Ten.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine