Christian Knees Ernährungstagebuch

Es muss nicht immer Weißbrot sein

21.03.2007  |  Christian Knees wird in den kommenden beiden Wochen auf Radsport aktiv ein Ernährungstagebuch führen. Der 26-jährige Milram-Profi startet mit seinem Team am Mittwoch bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico und wird auch beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo als wichtiger Helfer für seine Kapitäne Alessandro Petacchi und Erik Zabel dabei sein. Die User von Radsport aktiv können zwölf Tage lang mitverfolgen, wie sich ein Radprofi während eines ProTour-Rennens ernährt, worauf er bei den Mahlzeiten achten muss und wie wichtig es ist, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen. 

Von Christian Knees

Am Ruhetag nach dem Rennen habe ich versucht nicht zu viel zu essen, weil wir auch nur zwei Stunden entspannt Rad (etwa 60km) gefahren sind. Nicht fehlen durfte die „Tagesdosis“ Obst und Nudeln, um die Kohlehydratspeicher wieder aufzufüllen. Am Nachmittag habe ich mir Vollkornbrot gekauft – eine prima Abwechslung nach all dem Weißbrot in den letzten acht Tagen. 

Mein Speiseplan, Mittwoch, 21. März:

Frühstück:


eine Schale Schoko-Kellogs mit Pfirsichstückchen
zwei Brötchen mit Marmelade

Mittagessen: ein Teller Nudeln mit Tomatensauce, Pilzen, Erbsen und Fleischstückchen
Abendessen: Zwei Scheiben Vollkornbrot mit Honig und Maronencreme
eine Banane
eine Schale Müsli
zwei Birnen
Getränke: 3 L stilles Wasser über den Tag verteilt
ein Capuccino zum Frühstück
eine halbe Flasche Wasser im Training
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)