Ernährungstagebuch Christian Knees

Längere Distanz, höherer Verbrauch

15.03.2007  |  Christian Knees wird in den kommenden beiden Wochen auf Radsport aktiv ein Ernährungstagebuch führen. Der 26-jährige Milram-Profi startet mit seinem Team am Mittwoch bei der Fernfahrt Tirreno-Adriatico und wird auch beim Frühjahrsklassiker Mailand-San Remo als wichtiger Helfer für seine Kapitäne Alessandro Petacchi und Erik Zabel dabei sein. Die User von Radsport aktiv können zwölf Tage lang mitverfolgen, wie sich ein Radprofi während eines ProTour-Rennens ernährt, worauf er bei den Mahlzeiten achten muss und wie wichtig es ist, genügend Flüssigkeit zu sich zu nehmen.

Von Christian Knees

Auch heute stand eine mittelschwere Etappe auf dem Programm, auf der ich nicht wirklich viel arbeiten musste und mehr oder weniger mitrollen konnte. Im Rennen selber habe ich aber etwas mehr als gestern gegessen – ganz einfach deshalb, weil die heutige Etappe knapp 30 Kilometer länger gewesen ist..

Mein Speiseplan, Donnerstag, 15. März:

Frühstück:eine Schale Müsli mit einer Banane
zwei Scheiben Weißbrot (mit Maronencreme bzw. Omelette)
im Rennen: ein Eiweißriegel
ein Energieriegel
drei Stück Weißbrot mit Marmelade und Frischkäse
drei Stück Weißbrot mit Honig
nach dem Rennen: eine Schale Müsli mit Milch und Joghurt
ein Apfel, zwei Orangen und einige Kekse
Abendessen: ein kleiner Salat
ein Teller Nudeln mit Olivenöl und Parmesan
ein Teller Gemüserisotto mit einem Stück Fleisch
Getränke: etwa 3- 3,5 L stilles Wasser über den Tag verteilt
ein Cappuccino (zum Frühstück)
im Rennen vier Flaschen (2 L): zwei mit stillem Wasser, zwei mit Mineralien
RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Critérium du Dauphiné (2.UWT, FRA)
  • Il Lombardia (1.UWT, ITA)
  • Radrennen Männer

  • Tour Bitwa Warszawska (2.2, POL)
  • Grand Prix Velo Erciyes (1.2, TUR)
  • Baltic Chain Tour (2.2, EST)
  • Dwars door het Hageland (1.Pro, BEL)
  • Tour de Ribas (1.2, UKR)
  • Tour of Taiyuan (2.2, CHN)