Toursplitter / 25. Juli

Dopingkontrollen im Jumbo-Visma-Bus

Foto zu dem Text "Dopingkontrollen im Jumbo-Visma-Bus"
Unsere täglichen Kurzinfos von Le Tour | Foto: Cor Vos

25.07.2019  |  (rsn) - Jumbo - Visma hatte heute vor dem Start im Teambus unangemeldeten Besuch von den Dopingkontrolleuren. Steven Kruijswijk, Laurens De Plus und George Bennett mussten Blutproben abgeben, was dann auch deutlich am Pflaster  in den Armbeugen zu sehen war.

+++

Nils Politt (Katusha - Alpecin) hat in der Abfahrt vom Col de Vars mit 101,5 km/h einen neuen Geschwindigkeit bei dieser Tour aufgestellt. Der Kölner war der erste Fahrer, der die 100er-Marke knacken konnte.

+++

Noch 158 Profis sind am Mittag in Embrun zur ersten der nun folgenden drei Alpenetappen angetreten. Nachdem Tony Martin (Jumbo - Visma) und Luke Rowe (Ineos) wegen ihrer Rangelei nach dem gestrigen Teilstück disqualifiziert worden sind, haben auch der Däne Sören Kragh Andersen (Sunweb) und der Österreicher Lukas Pöstlberger (Bora - hansgrohe) das Rennen aufgeben müssen. Andersen konnte wegen Sitzproblemen nicht mehr die 18. Etappe in Angriff nehmen, Pöstlberger reiste aus noch unbekannten Gründen zurück in seine Heimat. Damit besteht das Aufgebot des Sunweb-Teams aus nur noch fünf Fahrern, Bora - hansgrohe hat noch sechs Profis im Rennen.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine