Toursplitter / 21. Juli

Virenque rechnet mit Alaphilippe als Toursieger

Foto zu dem Text "Virenque rechnet mit Alaphilippe als Toursieger"
Unsere täglichen Kurzinfos von Le Tour | Foto: Cor Vos

21.07.2019  |  (rsn) - Richard Virenque traut seinem Landsmann Julian Alaphilippe den Toursieg zu. Der französische Ex-Profi sagte am Samstag nach der 14. Etappe, die am Tourmalet endete. "Er wird die Tour gewinnen. Es wird Attacken geben, aber er wird auch aus der Situation heraus Verbündete finden. Ich bin mir sicher, dass er auch am Tourmalet hätte gewinnen können, aber er wollte nicht zu viel investieren. Ich denke, das war clever von ihm. Wenn er seine Form hält, dann wird ihn das Gelbe Trikot bis Paris beflügeln", so Virenque.

+++

Auch nach seinem Sturz-Aus ist Wout Van Aert eine wichtige Hilfe für das Team Jumbo - Visma. Der Belgier half am Samstag auf der 14. Etappe, die am Tourmalet endete, seinem Sportdirektor Grischa Janorschke aus, da dem Deutschen im Teamfahrzeug die TV-Bilder ausgefallen waren. So lieferte Van Aert aus dem Krankenbett heraus via Kurznachrichten aktuelle Infos zur Rennsituation. "Wenn man kein TV Bild hat und stattdessen Rennupdates aus dem Krankenbett erhält, dann weiß man, dass man einen echten Teamplayer hat", bedankte sich Niermann bei Van Aert und fügte als Beweis einen Screenshot des Chats an.

RADRENNEN HEUTE
  • Keine Termine