Schlüsselbein- und Halswirbelbruch

Kelderman bleibt das Verletzungspech treu

30.03.2019  |  (rsn) - Wilco Kelderman (Sunweb) bleibt das Verletzungspech treu. Der Niederländer war am Freitag im Finale der 5. Etappe der Katalonien-Rundfahrt in einer Kurve gestürzt und brach sich dabei das linke Schlüsselbein sowie einen Halswirbel. Dies bestätigte das mit deutscher Lizenz fahrende Team Sunweb nach dem Etappenende. Die Ausfallzeit könne man erst nach weiteren Untersuchungen abschätzen, hieß es. In den vergangenen Jahren wurde der Sunweb-Profi immer wieder durch Verletzungen - vor allem an der Schulter - zurückgeworfen.

+++

Ohne Brüche ist dagegen Sep Vanmarcke (EF Education First) bei seinem Sturz bei der E3 Binck Bank Classic davongekommen. Der Belgier, der knapp 90 Kilometer vor dem Ziel beim Kopfsteinpflasterklassiker zu Fall gekommen war, wird aber am Sonntag auf Gent-Wevelgem verzichten müssen.

+++

Die gleiche Verletzung wie Kelderman trug indes der Spanier José Herrada (Cofidis) davon. Der Spanier war bereits auf der 2. Etappe der Katalonien-Rundfahrt gestürzt und konnte die WorldTour-Rundfahrt nicht mehr fortsetzen.

 

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • La Vuelta ciclista a España (2.UWT, ESP)