Strecke der 74. Auflage präsentiert

Paris-Nizza 2016 mit Prolog und neuer Bergankunft

Foto zu dem Text "Paris-Nizza 2016 mit Prolog und neuer Bergankunft"
Die Streckenkarte des 74. Paris-Nizza | Foto: A.S.O.

17.12.2015  |  (rsn) – Die 74. Auflage von Paris-Nizza beginnt am 6. März 2016 mit einem 6,1 Kilometer langen Prolog und endet am 13. März in Nizza – allerdings nicht wie in den vergangenen Jahren mit einem abschließenden Zeitfahren zum Col d’Eze, sondern mit einer „Etappe en ligne“, die über sechs kategorisierte Anstiege führt - darunter der Col d'Eze, von dessen höchstem Punkt es über eine 15 Kilometer lange Abfahrt hinab nach Nizza zum Ziel an der berühmten Promenade d'Anglais geht.

Wie die Organisatoren der ASO bei der Streckenpräsentation am Donnerstag mitteilten, hält das erste große Mehretappenrennens der Saison auch einen neuen Anstieg bereit, nämlich den Col de la Madone d’Utelle (1.165m), der nach einer 15 Kilometer langen Steigung die Bergankunft der vorletzten Etappe bildet.

Tags zuvor müssen die Fahrer auf dem Weg nach Salon-de-Provence den 1.440 Meter hohen Chalet Reynard bewältigen, der den unteren Teil des Anstiegs zum legendären Mont Ventoux bildet. Hier treffen sich zwei Anfahrten zum „Riesen der Provinz“, und zwar die von Sault und von Bedoin aus.

Die Etappen 5 (Salon-de-Provence) und 6 (Col de la Madone d’Utelle) werden eine Angelegenheit für die Kletterspezialisten werden, wobei allein die Königsetappe zur Bergankunft insgesamt sieben kategorisierte Anstiege (fünf der 2. und zwei der 1. Kategorie) bereithält.

Bereits am vierten Tag kommt es am 484 Meter hohen Mont Brouilly im Département Rhône zum Finale der 3. Etappe zu einem ersten Schlagabtausch der Klassementfahrer. Spektakulär verspricht auch die 1. Etappe zu werden. Der Weg nach Vendôme hält zwei Passagen über Naturstraßen bereit.

Den Zeitfahrern bleibt nur eine Chance, nämlich im Prolog in Conflans-Sainte-Honorine.

Die diesjährige Ausgabe des "Rennens zur Sonne" gewann der Australier Richie Porte vor dem Polen Michal Kwiatkowksi und dem Slowenen Simon Spilak.

Die Etappen:
Prolog, 6. März: Conflans-Sainte-Honorine - Conflans-Sainte-Honorine, 6,1 km, EZF
1. Etappe, 7. März: Condé-sur-Vesgre - Vendôme, 195 km
2. Etappe, 8. März: Contres - Commentry, 214 km
3. Etappe, 9. März: Cusset - Mont Brouilly, 165, 5 km
4. Etappe, 10. März: Juliénas - Romans-sur-Isère, 193,5 km
5. Etappe, 11. März: Saint-Paul-Trois-Châteaux - Salon-de-Provence, 198 km
6. Etappe, 12. März: Nice - La Madone d’Utelle, 177 km
7. Etappe, 13. März: Nice - Nice, 141 km

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)