Schweizer bestätigt Giro-Teilnahme

Cancellara will in seiner letzten Saison das Rosa Trikot erobern

Foto zu dem Text "Cancellara will in seiner letzten Saison das Rosa Trikot erobern"
Fabian Cancellara (Trek-Segafredo) | Foto: Trek

16.12.2015  |  (rsn) – Fabian Cancellara wird in seinem letzten Profijahr den Giro d’Italia bestreiten und will zum Auftakt um das Rosa Trikot kämpfen. Das kündigte der 34-jährige Schweizer bei einer Pressekonferenz seines Trek-Teams im italienischen Treviso an. Bei derselben Veranstaltung präsentierte das Management des US-Rennstalls auch den italienischen Kaffeeproduzenten Segafredo als neuen Co-Sponsor für die kommenden drei Jahre.

“Ich werde beim Giro d’Italia dabei sein“, sagte Cancellara und nannte das Rosa Trikot, das er in seiner Karriere nie getragen hatte, als ein Ziel für seine letzte Saison. Wie der Berner, der zuletzt 2009 die Italien-Rundfahrt bestritt, den Reportern mitteilte, habe er die Angelegenheit bereits vor rund einem Monat mit seinem Teamchef Luca Guercilena besprochen.

Der 99. Giro d’Italia beginnt am 6. Mai 2016 mit einem 9,8 Kilometer langen Einzelzeitfahren im niederländischen Apeldoorn. Das eröffnet dem viermaligen Weltmeister in dieser Disziplin beste Möglichkeiten, nach dem Gelben Trikot der Tour de France – das er insgesamt 29 Mal trug – und dem Führungstrikot der Vuelta a Espana – auch das Leaderjersey der ersten der drei großen Landesrundfahrten zu erobern.

Das maillot jaune sei zwar das wohl prestigeträchtigste des Radsports, so Cancellara auf der Pressekonferenz, das maglia rosa allerdings „das mit der meisten Leidenschaft, den meisten Emotionen. Und da ich ja einen italienischen Background habe, ist es etwas, was mir viel bedeutet.“

Der Giro d’Italia beschließt Cancellaras erste Saisonhälfte, in der wieder die Klassiker im Vordergrund stehen. Der Allrounder startet bei der Mallorca Challenge in seine 16. Profisaison, danach steht die Algarve-Rundfahrt an, möglicherweise gefolgt von Het Nieuwsblad und/oder Kuurne-Brüssel-Kuurne. Fest stehen Starts bei der Strade Bianche in der Toskana, Tirreno-Adriatico und Mailand-Sanremo sowie bei den großen Kopfsteinpflasterklassikern im April.

Das Programm der zweiten Saisonhälfte steht noch nicht fest – es besteht wohl aus der Tour de France, die diesmal in Cancellaras Heimatstadt Station machen wird, und möglicherweise den Olympischen Spielen in Rio sowie der Straßen-WM in Doha. „Es gibt viele Dinge, die ich anpeilen könnte, aber erst mal denke ich nur an die Klassiker“, sagte Cancellara, der in diesem Jahr nach einem schweren Sturz beim E3 Harelbeke sowohl auf die Flandern-Rundfahrt als auch auf Paris-Roubaix verzichten musste.

 

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Adriatica Ionica Race / Sulle (2.1, ITA)