Sponsoren vor Vertragsverlängerung bis 2017

Katusha: Rodriguez soll bleiben, Moreno muss gehen

Foto zu dem Text "Katusha: Rodriguez soll bleiben, Moreno muss gehen"
Joaquim Rodriguez (Katusha) hat die 3. Etappe der Tour de France gewonnen. | Foto: Cor Vos

07.07.2015  |  (rsn) - Das Katusha-Mannschaft der Zukunft nimmt weiter Gestalt an. Nachdem das Management in den vergangenen Wochen bereits die Verträge mit Kapitän Alexander Kristoff und dem Österreicher Marco Haller verlängert hatte, wurde nun auch mit dem Spanier Joaquim Rodriguez, der am Montag die 3. Tour-Etappe in Huy gewann, eine weitestgehende Einigung erzielt.

„Er wird einen Einjahresvertrag unterschreiben. Es gibt noch ein paar Kleinigkeiten wie das Gehalt zu klären", erklärte Teamchef Vladimir Ekimov gegenüber cyclingnews.com. 

Viel wichtiger sei aber auch, dass der Ende des Jahres auslaufende Vertrag mit den Sponsoren sehr wahrscheinlich um zwei Jahre verlängert werde. Zudem sei man auf der Suche nach einem weiteren Sponsor. „Es gibt eine mündliche Vereinbarung“, sagte Ekimov dazu. Das Katusha-Team ist Teil des 2008 ins Leben gerufenen Russian Global Cycling Project, das durch die Staatskonzerne Gazprom, Itera, Rostechnologii und Rosneft finanziert wird.

Nicht mehr zum Team gehören wird künftig wohl Rodriguez' Landsmann Daniel Moreno. „Sein Vertrag läuft aus und es laufen keine Gespräche. Noch ist nichts entschieden, aber ich denke, Moreno sollte es woanders probieren", fand Ekimov klare Worte. Stattdessen wollen man zwei bis drei Neo-Profis verpflichten.

RADRENNEN HEUTE

    WorldTour

  • Donostia San Sebastian (1.UWT, ESP)
  • Radrennen Männer

  • Tour de l´Ain (2.1, FRA)
  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • The Larry H.Miller Tour of (2.Pro, USA)