Prudhomme am 3. Oktober zu Gast

Münsterland Giro 2014 als Tour de France-Bewerbung?

Foto zu dem Text "Münsterland Giro 2014 als Tour de France-Bewerbung?"
| Foto: A.S.O.

17.09.2014  |  (rsn) - Nur wenige Wochen nach dem Besuch von Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe beim „Grand Départ“ der Tour de France im nordenglischen York absolviert Christian Prudhomme im Münsterland seinen Gegenbesuch. Der Chef der Tour de France Tour-Chef wird gemeinsam mit Lewe als Ehrengast den Münsterland Giro 2014 begleiten und sich einen Eindruck vom letzten deutschen Straßenrennen der Saison verschaffen.

Aber nicht nur das. Schließlich hatte OB Lewe seine Stadt und das Münsterland im Sommer während seines Besuches zum Tour-Auftakt in York – der Partnerstadt von Münster – für eine Etappe oder einen Start der Frankreich-Rundfahrt ins Gespräch gebracht. Wie Lewe meinte, könne der Münsterland Giro nun zu „einer Bewerbung für die gesamte Region“ werden, so Lewe.

Bis die Tour ins Münsterland komme, sei es zwar noch ein weiter Weg, „aber manchmal muss man auch mal Visionen haben – vielleicht auf den ersten Blick verrückte Ideen anpacken“, erklärte Lewe.

Möglicherweise aber übt sich Münsters Stadtoberhaupt in Understatement. Denn schon in dem rund vierstündigen Gespräch in York hatte Prudhomme Interesse an der Idee bekundet und sich nicht abgeneigt gezeigt, die Tour wieder nach Deutschland zu bringen, nachdem sie dort zuletzt 2005 in Karlsruhe und Pforzheim Station gemacht hatte.

Im kommenden Jahr wird die Frankreich-Rundfahrt im niederländischen Utrecht gestartet, im Jahr darauf soll die Große Schleife wieder in Frankreich starten. Aber der Termin 2017 ist noch frei.

RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Kreiz Breizh Elites (2.2, FRA)
  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)