Anzeige
Anzeige
Anzeige

Kolumbianer muss wegen Bronchitis aufgeben

Uran tritt nicht mehr zur 17. Vuelta-Etappe an

Foto zu dem Text "Uran tritt nicht mehr zur 17. Vuelta-Etappe an"
Rigoberto Uran (Omega Pharma-Quick Step) muss die 69. Vuelta España vorzeitig beenden. | Foto: Cor Vos

10.09.2014  |  (rsn) – Rigoberto Uran wird wegen einer „asthmatischen" Bronchitis nicht mehr zur heutigen 17. Etappe der Vuelta a España antreten können. Das teilte das Omega Pharma-Quick Step-Team am Mittwochmorgen mit.

Der Kolumbianer leidet schon mehrere Tage unter gesundheitlichen Problemen war am Montag auf der letzten von drei aufeinander folgenden Bergetappen mit mehr als 15 Minuten Rückstand auf Tagessieger Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) ins Ziel gekommen.

„Wir hatten gehofft, dass der Ruhetag helfen würde, aber in den letzten 24 Stunden wurde die Situation sogar noch schlimmer", erklärte der 27-jährige Uran, der im Gesamtklassement vom sechsten auf den 16. Platz zurückgefallen war. „Unter diesen Bedingungen kann man nicht fahren. Ich bin wirklich enttäuscht, aber das ist wirklich die klügste Entscheidung."

Anzeige

Uran will sich zunächst in Belgien, wo sein Team beheimatet ist, weiteren Untersuchungen unterziehen. Der Giro-Zweite hofft, sich bis zur Straßen-WM wieder erholt zu haben. Im spanischen Ponferrada will er mit Omega Pharma-Quick-Step zum Auftakt am 21. September den Titel im Mannschaftszeitfahren verteidigen. „Ich bin grundsätzlich in guter Form und wäre gerne dabei“, so Uran.

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige