Anzeige
Anzeige
Anzeige

Vuelta: Contador verteidigt das Rote Trikot

Aru entwischt den Top-Favoriten, Froome wackelt

Foto zu dem Text "Aru entwischt den Top-Favoriten, Froome wackelt"
Fabio Aru (Astana) | Foto: Cor Vos

03.09.2014  |  (rsn) – Fabio Aru (Astana) hat mit einem starken Schlusskilometer am Santuario de San Miguel de Aralar die 11. Etappe der Spanien-Rundfahrt gewonnen. Der Italiener setzte sich dort aus der Gruppe der Favoriten heraus ab und zog bis zur Ziellinie voll durch, um das Teilstück mit sechs Sekunden Vorsprung auf die Spanier Alejandro Valverde (Movistar), Joaquim Rodriguez (Katusha) und Alberto Contador (Tinkoff-Saxo) zu gewinnen.

Der Brite Chris Froome (Sky) kam sieben Sekunden nach Aru als Tagesfünfter ins Ziel und minimierte so seinen Zeitverlust, obwohl er zwischenzeitlich immer wieder Probleme hatte, dem Tempo seiner Kontrahenten zu folgen.

Anzeige

Sechster wurde der Kolumbianer Rigoberto Uran (Omega Pharma – Quick-Step) mit 13 Sekunden Rückstand vor dem Spanier Samuel Sanchez (BMC / + 15 Sekunden) und dem Iren Daniel Martin (Garmin-Sharp / + 15). Die Top Ten komplettierten der Spanier Daniel Navarro (Cofidis / + 16) und der Niederländer Robert Gesink (Belkin / + 21).

In der Gesamtwertung verteidigte Contador seine Führung, hat nun aber nur noch 20 Sekunden Vorsprung auf Freund und Landsmann Valverde, der unterwegs am ersten Zwischensprint sowie im Tagesziel mehr Bonifikationssekunden abgriff. Uran ist mit 1:08 Minute Rückstand Gesamtdritter, Froome mit 1:21 Minute Vierter und Rodriguez bei 1:35 Minute Rückstand Fünfter.

Später mehr!

Anzeige
RADRENNEN HEUTE

    Radrennen Männer

  • Tour Cycliste International de (2.2, FRA)
  • Le Tour de Savoie Mont Blanc (2.2, FRA)
  • Volta a Portugal em Bicicleta (2.1, POR)
  • Vuelta a Burgos (2.Pro, ESP)
  • Arctic Race of Norway (2.Pro, NOR)
Anzeige